01. Januar 2019
01.01.2019

Spaniens TV-Sender Telecinco begrüßte 2019 von Mallorca aus

Glockenschläge vom Rathausplatz übertragen als "Zeichen der Hoffnung" nach der Flutkatastrophe im Oktober

01.01.2019 | 13:42
Konfetti für Sant Llorenç: Jesús Calleja und Lara Álvarez moderierten

Die Galas zur Übertragung der Glockenschläge, mit denen das neue Jahr eingeläutet wird, gehören zum spanischen Fernsehen wie "Dinner for One" zum deutschen. Dieses Jahr spielte Mallorca dabei eine große Rolle: Die Privatsender der Telecinco-Gruppe (Telecinco, Cuatro und weitere) sendeten vom Kirchplatz von Sant Llorenç aus. Das Dorf war, wie auch andere Orte im Osten der Insel, am 9. Oktober von einer Flutkatastrophe heimgesucht worden, bei der elf Menschen starben.

Die Übertragung der Glockenschläge sollte nun ein "Zeichen der Hoffnung" setzen. Bei der gut halbstündigen Live-Übertragung vor Hunderten Bewohnern von Sant Llorenç spielte die Zuversicht angesichts des Jahreswechsels eine größere Rolle als die Nacht der Flutkatastrophe. Moderator Jesús Calleja stützte sich auf einen Besen als Symbol der Aufräumarbeiten, seine Komoderatorin Lara Álvarez bedrängte eine sichtlich gerührte Seniorin, sich doch bitte über eine offenbar vom Sender vermittelte Kreuzfahrt zu freuen. Zum Abschluss stob dann noch, als Glücksbringer, indisches Holi-Farbpulver für Sant Llorenç. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |