08. Februar 2019
08.02.2019

Charity-Event auf Mallorca zur Nervenkrankheit ALS

Die Veranstaltung findet am Freitag (8.2.) statt – und gedenkt einer verstorbenen 42-Jährigen

08.02.2019 | 01:00
Die Lehrerin Nadia Brelade starb nach kurzer und schwerer Krankheit. Hier ein Bild von ihrer Hochzeit, drei Monate vor ihrem Tod.

Vier Wochen, bevor Nadia Brelade im August 2018 an der Nervenerkrankung ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) starb, bat die 42-Jährige ihre Freundin Jacqueline Maelzer noch um einen letzten Gefallen. Schon nicht mehr in der Lage zu sprechen, tippte die schwerkranke Frau, die in Valencia geboren wurde, aber britische Wurzeln hat, den Satz „Würdest du bitte ein Event organisieren, um der Welt zu zeigen, was ALS ist und wie schrecklich diese Krankheit ist?" in ihr Tablet.

Maelzer, die auf Mallorca die Agentur Heartbeat Events betreibt, ist diesem letzten Wunsch nun nachgekommen. Am Freitag (8.2.) lädt sie zum Gedenken an ihre Freundin zum Charity-Event „Wings for ALS / Alas por ELA" ins OD-Hotel in Puerto Portals. Die Erlöse gehen an den Betroffenen-Verband Ela Balears. Ela (Esclerosis Lateral Amiotrófica) ist die spanische Abkürzung für die Krankheit des zentralen und peripheren Nervensystems, an der jedes Jahr statistisch ein bis zwei von 100.000 Menschen erkranke. Auf den Inseln gibt es derzeit etwa 80 ALS-Kranke.
Die meisten Menschen erkranken zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr an ALS.

Bei Nadia Brelade, die am Baleares International College (BIC) unterrichtete, stellten die Ärzte die Diagnose im Januar 2018. Da war die Lehrerin gerade einmal 41 Jahre alt. Nachdem sie im Mai desselben Jahres noch mit letzter Kraft ihren Mann Rubén Vila, der auch Mitglied bei Ela Balears ist, heiratete, starb sie nur drei weitere Monate später.
„Sie war ein unsagbar fröhlicher Mensch, der viel gegeben hat und sehr gerne unter Menschen war", erzählt Jacqueline Maelzer, die neun Jahre lang eng mit der Verstorbenen befreundet war. Brelade unterrichtete unter
anderem Maelzers Tochter. Oft besuchten die Freundinnen zusammen Veranstaltungen des OD-Hotels in Puerto Portals. Auch deswegen soll das Charity-Event genau hier stattfinden.

Bei der Abendveranstaltung gibt es Fingerfood, Drinks und Musik: Die DJs Kiko Navarro und Boris Cantero sind ebenfalls Freunde von Nadia. Außerdem stellen bis zum 28. Februar drei Künstlerinnen im Hotel ihre Bilder aus: Viviene Borsani, Karin Galler und Catherine Hatton spenden die Hälfte der Verkaufserlöse an Ela Balears. „ Nadia war sehr kunstorientiert und liebte Tanzen", sagt Jacqueline Maelzer.

Ebenfalls an der Veranstaltung beteiligt: Schülerinnen und Schüler des BIC, die seit Wochen kleine Papier-Schmetterlinge – Nadia Brelades Lieblingstiere – basteln und sie zugunsten von Ela Balears verkaufen werden. Die Kinder werden auch Lose für eine von Jacqueline Maelzer organisierte Tombola verkaufen. Das Wort ergreifen sollen eine Neurologin, die kurz über das Krankheitsbild von ALS spricht, sowie die Vorsitzende von Ela Balears, die den Gästen die erst 2016 gegründete Organisation vorstellt.

Wings for ALS / Alas por ELA, Hotel OD Port Portals, Av. Tomàs Blanes Tolosa, 4, 8.2., 20 Uhr, Charity­beitrag inkl . zwei Stunden Fingerfood & Getränke 29 Euro pro Person. Kontakt: Jacqueline Maelzer, jm@heartbeat-events.eu, Tel.: 676-41 03 79.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |