21. September 2019
21.09.2019
Mallorca Zeitung

Rainhard Fendrich hat kein Haus mehr auf Mallorca

Die Fotos fürs neue Album entstanden aber auf der Insel, so der Künstler im Interview mit der "Abendzeitung"

21.09.2019 | 14:30
Die Fotos zum Booklet des neuen Albums entstanden auf Mallorca.

Der österreichische Liedermacher Rainhard Fendrich hat kein Haus mehr auf Mallorca. "Ich habe dort meinen Zweit-Wohnsitz aufgegeben und bin wieder ganz in Österreich", so Fendrich in einem Interview mit der "Abendzeitung" anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Albums "Starkregen". "Ich brauche kein Haus mehr auf Mallorca." Der Bezug zur Insel ist aber auf dem Album zumindest optisch noch da: Auf Mallorca entstanden die Fotos zum Booklet.

Die Aufgabe des Zweitwohnsitzes auf Mallorca habe nichts mit Flugscham zu tun, so Fendrich in dem Interview. Es sei übertrieben, alle Menschen zu kriminalisieren, die ein größeres Auto fahren oder eine Flugreise antreten, "ich möchte mir schon noch Teile der Welt anschauen dürfen". Er sei aber bereit, sich einer sinnvollen Regelung wie der CO2-Steuer zu unterwerfen.

Die Finca von Fendrich befand sich in der Gemeinde Artà im Nordosten von Mallorca. Im Juni hatte die Polizei Einbrecher festgenommen, die laut Pressefotos Goldene Schallplatten im Haus des Künstlers gestohlen hatten. Das Management hatte den Einbruch aber offiziell nicht bestätigt.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |