01. Mai 2020
01.05.2020
Mallorca Zeitung

Arte zeigt die Mallorca-Doku "Re: Auswanderer in Corona-Zeiten - Der geplatzte Traum?"

Am Dienstag (5.5.) strahlt der Sender um 19.40 Uhr die Reportage aus, die auch das Schicksal von Protagonisten der Insel zu Coronavirus-Zeiten zeigt

01.05.2020 | 12:45
Neben Protagonisten der Insel kommen auch Menschen, die nach Italien und Thailand ausgewandert sind, zu Wort.

Am Dienstag (5.5.) gibt's im Fernsehen wieder Mallorca zu sehen: Arte zeigt um 19.40 Uhr die Reportage "Re: Auswanderer in Corona-Zeiten – der geplatzte Traum". Bereits jetzt ist der komplette Film unter www.bit.ly/TrailerARTE zu sehen.
  
Durch die Corona-Krise ist für viele Mallorca-Auswanderer ihr Traum vom Leben im Ausland in Gefahr. Fernab der Heimat stellen die getroffenen Eindämmungs-Maßnahmen die Unternehmer vor extreme Herausforderungen und gefährden bei einigen die mühsam aufgebaute Existenz.

Viele Auswanderer ringen nicht nur mit den fast überall angeordneten Geschäftsschließungen oder Mobilitätseinschränkungen, sondern auch mit länderspezifischen Versorgungsengpässen und der örtlichen Bürokratie. Vor allem im Tourismus-Sektor, von dem die Insel zu einem großen Teil lebt, ist jetzt verlorener Umsatz nicht mehr aufzuholen. Wer kein solides finanzielles Fundament hat, steht vor dem finanziellen Ruin.

Auf Mallorca beliefert der gebürtige Franzose Antoine Lacoste normalerweise die gehobene Hotellerie mit typisch französischen Backwaren wie Croissants oder Baguettes. Seit die Hotels geschlossen haben, versucht er jetzt Privatpersonen für seine Produkte zu begeistern. Ob das gelingt?

Auch das Schweizer Paar Simone Wenk und Jürgen Lanker berichten von ihren Erfahrungen auf Mallorca. Die beiden besitzen zwei Restaurants in Cala Ratjada und ein kleines Hotel in Canyamel. Bereits kurz nach der Ausrufung des Alarmzustandes begannen die beiden, einen Lieferservice aufzubauen, der schnell gut angenommen wurde. 


Simone Wenk und Jürgen Lanker vor einem ihrer Restaurants in Cala Ratjada. Foto: Wrobel


Neben den Mallorca-Protagonisten, deren Beiträge unter MZ-Mithilfe entstanden (Videoreporter und Kameramann Michael Wrobel und Redakteur Johannes Krayer besuchten Wenk, Lanker und Lacoste), sind auch Auswanderer in Italien und Thailand Teil der Reportage. 

Die Reportage-Reihe auf Arte erzählt Geschichten von Menschen und will zum Nachdenken anregen. In 30 Minuten zu einem aktuellen Thema zeigt jede Reportage eine Facette Europas. Immer montags bis freitags um 19.40 Uhr und jederzeit im Netz.

Viel Spaß beim Einschalten! /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Weihnachtslotterie 2019

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |