01. September 2020
01.09.2020
Mallorca Zeitung

Nach positivem Corona-Test bei "Love Island": keine weiteren Fälle

Moderatorin Jana Ina Zarrella wurde positiv auf Covid-19 getestet. Nun hat der Sender mitgeteilt: Alle Tests bei Kandidaten und Mitarbeitern sind negativ ausgefallen

01.09.2020 | 14:53
Jana Ina Zarrella wurde positiv auf Covid-19 getestet

Nachdem "Love Island"-Moderatorin Jana Ina Zarella positiv auf Covid-19 getestet worden war, hat RTL2 nun Entwarnung gegeben: Keiner der Kandidaten oder Mitarbeiter der Produktion, die mit der Moderatorin Kontakt hatten, habe sich infiziert. "Alle Test sind negativ ausgefallen", bestätigte Giusi Concorso auf MZ-Anfrage am Mittwochnachmittag. Die Getesteten seien zunächst isoliert worden, bis die Testergebnisse vorlagen. Die Produktion vor Ort ging indes weiter.

Zarella hatte sich offenbar auf Mallorca mit dem Coronavirus angesteckt. Die Dreharbeiten für die erste Folge hatten am vergangenen Wochenende auf Mallorca stattgefunden. Nach ihrer Rückkehr in Deutschland wurde die Moderatorin dann positiv auf Covid-19 getestet. Sie musste anschließend in Quarantäne und wird in der Show nun von Cathy Hummels, die eigentlich nur den After-Show-Talk zusammen mit Jimi Blue Ochsenknecht moderieren sollte, ersetzt.

Zarella bestätigte den positiven Test auch persönlich bei Instagram: "Ja, es ist wahr: Jetzt hat es auch mich erwischt", sagte Zarella. Bereits seit Sonntag sei sie in Quarantäne und abgeschottet von ihrem Umfeld und ihrer Familie. Niemand in ihrem Umfeld sei ebenfalls erkrankt. "Es war wirklich ein Schlag ins Gesicht, denn ich bin extrem vorsichtig", sagte die 43-Jährige. Sie trage stets eine Maske - auch bei der Produktion der RTLII-Show. "Ich bin wirklich geschockt, dass es mich jetzt erwischt hat."

Szenen, die mit Zarrella und den Kandidaten in der Villa in der ersten Sendung gedreht wurden, fanden nach Angaben des Senders alle im Freien statt. Zudem sei stets ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten worden.

Bereits im Vorfeld hatte es Bedenken gegeben, dass die Kuppelshow in Zeiten von Corona stattfindet. Geknutscht, geflirtet und bei den Show-Spielchen angefasst - das gehört eigentlich zum Programm bei der Show. Damit dies auch in diesme Jahr möglich ist, wurden die zehn Kandidaten nach einem Corona-Test vor Beginn der Show erst mal in eine 14-tägige Quarantäne auf Mallorca geschickt. Dort warteten sie bis zum Start der TV-Show. „Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter und aller Beteiligten steht für uns an erster Stelle", hieß es dazu von einer Sendersprecherin.

„Ich habe mich besonders in letzter Zeit wegen 'Love Island' sehr häufig testen lassen", sagte Zarella. "Die Ergebnisse waren immer negativ. Umgehend nach meiner Landung am Sonntag in Köln wurde ich erneut getestet. Am Montagmorgen kam dann der Positiv-Befund."

Bei der Produktion hatte man gehofft, dass es keine Corona-Fälle geben wird. So waren mit dem Produzenten und Vertreiber ITV und in Abstimmung mit den deutschen und spanischen Behörden detaillierte Hygiene- und Sicherheits-Guidelines ausgearbeitet worden. „Produziert wird zudem fernab touristischer Hotspots", so die Sprecherin gegenüber der MZ. Auch die kürzlich von der Bundesregierung erlassene Reisewarnung sei für die Verantwortlichen „Anlass für noch einmal verstärkte Wachsamkeit". Man „unternehme alles, was nach aktuellem Wissensstand für einen effektiven Infektionsschutz getan werden kann".

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Weihnachtslotterie 2019

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |