02. Januar 2021
02.01.2021
Mallorca Zeitung

Molly und Miguel - das sind die Neujahrsbabys auf Mallorca

Die Familien können mit als erste in Spanien vom verlängerten Vaterschaftsurlaub Gebrauch machen

02.01.2021 | 08:40
Der kleine Miguel mit seinen Eltern im Krankenhaus Son Espases.

Sie war die allererste auf Mallorca: Um 5.48 Uhr am Neujahrstag ist die kleine Molly in der Klinik Quirón Palmaplanas zur Welt gekommen - neun Monate nach dem Lockdown und nach einer Schwangerschaft, die von der Pandemie geprägt war. Es ist bereits das fünfte Jahr in Folge, dass das Neujahrskind auf Mallorca ein Mädchen ist. Erstmals konnte die Klinik Quirón Palmaplanas die erste Geburt des Jahres auf der Insel vermelden.

Ihr folgte als zweites Neujahrskind der kleine Miguel, er wurde um 9.48 Uhr im Landeskrankenhaus Son Espases geboren. Bei Mutter Sandra aus Santa Ponça hatten die Wehen schon um Mitternacht eingesetzt und das Traubenessen verhindert. Während der Schwangerschaft sei sie sehr besorgt gewesen, sich mit Corona anzustecken, erzählte sie der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Vater Miguel unterdessen kann sich freuen, als einer der ersten in Spanien den auf 16 Wochen verlängerten Vaterschaftsurlaub antreten zu dürfen.

Auf Menorca war Xavi der erste, er kam um 6.31 Uhr im Hospital Mateu Orfila zur Welt. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Weihnachtslotterie 2019

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |