13. April 2021
13.04.2021
Mallorca Zeitung

Wie RTL Can Picafort in die Playa de Palma verwandelt

Die Dreharbeiten zur TV-Serie "König von Palma" haben begonnen. Klar ist schon jetzt: Es wird eine aufwendige Zeitreise in die 90er

13.04.2021 | 08:23
In der Serie steht die Bar "Fata Morgana" an der Playa de Palma. Eigentlich handelt es sich um das "Oasis" in Can Picafort.

Zwei riesige Leuchtstrahler von 18.000 Watt ersetzen die Mallorca-Sonne, und die beliebte Bar Oasis Pirates in Can Picafort verwandelt sich für die kommenden Wochen in ein Lokal namens „Fata Morgana" an der Playa de Palma. In dem Ferienort an der Nordostküste haben am Dienstag (13.4.) die Dreharbeiten für die RTL-Serie „König von Palma" begonnen. Dass es sich dabei um eine überaus aufwendige Produktion handelt, wurde schon gleich zu Beginn deutlich. Der Zuschauer soll schließlich nicht nur 60 Kilometer nach Südwesten, sondern auch gut 30 Jahre in die Vergangenheit transportiert werden.

Ein 30-köpfiges Team kümmert sich darum, die Strandpromenade umzugestalten. Das kleine Mäuerchen, das den Sand vom ­Fußweg trennt, hat einen grauen Anstrich bekommen. Eine Telefonzelle mit Münzeinwurf erleichtert die Zeitreise. Obwohl der Sommer noch Monate entfernt ist, stehen nun schon Sonnenschirme und Liegen am Strand.

Der größte Aufwand war es wohl, die Ladenzeile für den Dreh herzurichten. Für das „Fata Morgana", das womöglich im Verlauf von Dreh und Handlung noch zum „Bieradler" wird, mussten das komplette Mobiliar und die Bar ausgetauscht werden. Die Produzenten haben Beleuchtung und Dekoration geändert, um binnen eines Monats aus der Piratenkneipe des Eigentümers Guiem Font eine Kaschemme aus der Zeit Anfang der 90er zu machen.

Aus der Bar El Gaucho wurde ein kleiner ­Supermarkt, das Lokal gegenüber stellt in der Serie den Schönheitssalon „Francesca" dar. Der Modeladen an der Ecke verkauft Souvenirs. Ein Reisebüro dient als Basis für das Team, das an 65 Drehtagen bis Mitte Juli die sechsteilige Serie drehen will. Am Dienstag war Can Picafort weitestgehend abgesperrt, damit die Dreharbeiten nicht durch neugie­rige Passanten gestört werden.

Anfang 2022 soll der Film von Regisseur Damian John Harper auf TVNOW, der Online-Plattform von RTL, abrufbar sein. Später im Jahr soll eine Ausstrahlung auch im Fernsehen auf dem deutschen Sender erfolgen. Protagonist ist Henning Baum, für den 48-jährigen Frauenschwarm ist es die erste Serienhauptrolle seit „Der letzte Bulle".An seiner Seite werden unter anderem Sandra Borgmann („Dark"), Pia-Micaela Barucki („Charité"), Martin Semmelrogge („Das Boot"), Eva Mona Rodekirchen („Gute Zeiten, schlechte Zeiten"), André Hennicke („Sophie Scholl – Die letzten Tage"), Sönke Möhring („Inglourious Basterds") und Lucas Cordalis zu sehen sein. Die Mallorquiner können sich unter anderen auf Schauspieler Pep Tosar aus Artà freuen.

Baum spielt einen Auswanderer, der nach dem Mauerfall mit seiner Familie in das aufstrebende Geschäft an der Playa de Palma einsteigt. Dort entwickelt er sich zu einem ­Ma­gnaten des Nachtlebens und wird dabei auch mit ­Gewalt, Bestechung und Erpressung konfrontiert. ­Einer der Handlungsorte soll die ehemalige Diskothek Riu Palace sein, in der heute ­Groß­raumbüros untergebracht sind. Für die ­Außenaufnahmen bleibt das Team im Nord­osten und gestaltet die Diskothek Charly um.

Für die Aufnahmen innen öffnet Palmas Megatanztempel Tito's von der Cursach-Gruppe seine Türen. Drehstart dort soll im Juni sein. Mit dabei ist dann auch ein Teil der insgesamt über 3.000 Komparsen. Um coronakonform zu drehen, wird das Partyvolk im Hintergrund nur von Gruppen zwischen 50 und 80 Personen dargestellt. In der Nachbearbeitung soll dann dafür gesorgt werden, dass die Diskothek gut gefüllt aussieht.

Alle Beteiligten ­müssen sich täglich einem Antigentest unterziehen. Ein organisatorischer Kraftakt wird die Verpflegung des Teams. Denn mit einem Buffet ist es nicht getan, da das gemeinsame Essen wegen der Pandemie untersagt ist.

Hintergrund: "Kein Ballermann-Quatsch" - MZ-Interview mit Produzent Johannes Kunkel

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |