25. Juni 2009
25.06.2009

In drei Schritten gesund und fit

11.06.2009 | 15:00
Mittag- und Abendessen bestehen aus Eiweiß und Gemüse.

Mit dem „gesund& aktiv- Stoffwechselprogramm" stellen Sie Ihre Ernährung auf die Bedürfnisse Ihres Stoffwechsels um. Über drei Stufen klettern Sie zum Erfolg.

Stufe 1, die Vorbereitungsphase
Hier wird Ihr Körper schonend auf die Stoffwechselregulation vorbereitet. An diesen zwei Tagen wird entschlackt und abgeführt.

Stufe 2, die Hauptphase
Der Körper stellt sich auf die neue Ernährungsweise ein. Diese Phase kann zwischen sechs und zwölf Wochen dauern, abhängig davon, wie viel Sie abnehmen wollen, um Ihr Zielgewicht zu erreichen. Drei bis vier Kilo können schon in einem Monat erreicht werden.

Wir Therapeuten stellen immer wieder fest, dass sich im Laufe der Stoffwechsel-umstellung eine bessere Sensibilität für Nahrungsmittel entwickelt. Jeder merkt für sich selbst, welche Nahrungsmittel dem Stoffwechsel gut tun und welche ihn belasten. Es zeigt sich auch wieder ein gesunder und natürlicher Appetit, dies ist ein gutes und sicheres Zeichen für eine natürliche Balance des Stoffwechsels.

Die Nahrungsmittel der Hauptphase werden speziell entsprechend der Grundkonstitution, dem Genotypus und der aktuellen Stoffwechselsituation ermittelt – jeder Teilnehmer hat seinen eigenen Nahrungsmittelkorb.

Unser Stoffwechsel und unser Hormonsystem benötigen immer wieder Erholungsphasen, daher ist es wichtig, nur drei Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen und dazwischen einen Abstand von vier bis sechs Stunden einzuhalten. In dieser Zeit senkt sich der Insulinspiegel, und der Stoffwechsel geht dann in den Fettabbau über. Auch das Hormonsystem kann befreit vom blockierenden Insulin arbeiten. Um die Erholungsphasen nicht zu stören, sollten Zwischenmahlzeiten unbedingt vermieden werden. Die letzte Mahlzeit erfolgt drei Stunden vor dem Schlafengehen.

Das Frühstück erfolgt ohne Mengenbegrenzung, wobei wir sechs verschiedene Variationen anbieten. Die meisten Kohlenhydrate des Tages sollten zum Frühstück gegessen werden. Sowohl das Mittag- wie das Abendessen bestehen immer aus einem Anteil Eiweiß und einem Anteil Gemüse. Für diese Mahlzeiten werden die Mengen entsprechend dem Wunschgewicht ermittelt. Diese Empfehlungen sind auch unbedingt einzuhalten, damit der gewünschte Erfolg der Stoffwechseloptimierung und der Gewichtsregulation erreicht wird.

Stufe 3, die Erhaltungsphase
Das Wunschgewicht ist erreicht und der Stoffwechsel optimal eingestellt, das Drüsensystem ist wieder aktiv und das Körpergefühl angenehm. Der Nahrungsmittelkorb vergrößert sich nun, es gibt eine zusätzliche Liste mit den Nahrungsmitteln, die sich im Stoffwechsel neutral verhalten. Die Regeln können gelockert werden, aber wir empfehlen weiterhin, sich auf drei Mahlzeiten zu beschränken und die Pausen von vier bis sechs Stunden einzuhalten.

Die Autorin ist Heilpraktikerin in Cala Vinyes, Calvià, Tel.: 971-13 22 61.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |