31. Januar 2016
31.01.2016
40 Años

Mehr als ein Dutzend Salmonellen-Fälle in Manacor

Die Betroffenen hatten offenbar alle im selben Restaurant in der Stadt gegessen

03.02.2016 | 10:32
Das Salmonellen-Bakterium lauerte wohl im Schnecken-Dip.

Salmonellen-Alarm in Manacor im Inselinneren von Mallorca: Mehr als ein Dutzend Personen haben in der vergangenen Woche mit Magen-Darm-Grippe und Brechdurchfall die Notaufnahme des Krankenhauses aufgesucht. Wie sich herausstellte, hatten sich die Patienten mit dem Bakterium Salmonelle typhinurium infiziert, das über verdorbene Eier, Fleisch oder Hähnchen übertragen wird.

Auch der Bakterienherd war schnell gefunden: Die Betroffenen hatten am Samstag der Vorwoche allesamt in einem Restaurant in der Innenstadt von Manacor gegessen. Schlecht war offenbar ein eierhaltiger Dip, der zu den dort servierten Schnecken gereicht wird.

Unter den Erkrankten fanden sich mehrere Mitglieder einer Familie, die einen Verwandten im Krankenhaus besucht und dann in Manacor zu Mittag gegessen hatten. Auch ein Kellner und weitere Mitarbeiter des Restaurants litten an der Salmonellen-Vergiftung. Einige der Patienten bekamen Infusionen und mussten im Krankenhaus bleiben. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |