09. Juli 2016
09.07.2016
40 Años

Eltern beklagen Alkoholproblem balearischer Jugendlicher

50 von 100 Heranwachsenden zwischen 14 und 18 Jahren waren angeblich 2015 mindestens einmal betrunken

11.07.2016 | 14:07
Blick auf Überbleibsel eines "Botellón".

Der offensichtlich ausgeprägte Alkoholkonsum balearischer Minderjähriger macht Eltern zunehmend nervös. Bereits vor dem Erreichen des 14. Lebensjahres griffen viele zur Flasche, beklagten Vertreter der Vereinigung "Federació d'Assciacions de Pares i Mares d'Alumnes" (Fapa) am Freitag (8.7.) auf einer Pressekonferenz in Palma.

50 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren seien im vergangenen Jahr mindestens einmal betrunken gewesen, 77 Prozent hätten in diesem Zeitraum Bekanntschaft mit Alkohol gemacht. Den Eltern macht vor allem Sorgen, dass mehr Mädchen als Jungen für Alkohol empfänglich seien.

Weiterhin sehen sie einen Zusammenhang zwischen verstärktem Alkoholkonsum und steigender sexueller Gewalt. Sie beschuldigen desweiteren Firmen, die Heranwachsenden durch Werbung so zu manipulieren, dass diese das Trinken von Alkohol für "cool" halten. Die Eltern verlangen zudem von Supermarkt-Verantwortlichen, verstärkt zu verhindern, dass Jugendliche dort Alkohol kaufen.

Nicht nur auf Mallorca, sondern in ganz Spanien sind so genannte "Botellones" – öffentliche Besäufnisse etwa vor Diskotheken – unter Jugendichen seit Jahren gang und gäbe. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |