25. Oktober 2017
25.10.2017
40 Años

Gesundheitskonzern Vithas will Kontrolle über Juaneda-Kliniken auf Mallorca übernehmen

Die Aktionäre entscheiden vermutlich am Montag (30.10.) über eine entsprechende Kapitalerhöhung

25.10.2017 | 08:43
Ob sich die Mehrheiten verändern, entscheiden am Montag die Aktionäre.

Der Gesundheitskonzern Vithas bereitet sich darauf vor, die Kontrolle der Juaneda-Kliniken auf Mallorca zu übernehmen. Das bestätigte der Generaldirektor des Unternehmens, José Luis Pardo, gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Dienstag (24.10.). Sollte die Aktionäre am Montag (30.10.) eine Erweiterung des Kapitals um 34 Millionen Euro beschließen, sei Vithas bereit, diese vollständig zu zahlen und die Anteile an Juaneda damit auf 59 Prozent zu erweitern.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Juaneda-Aktien zu 63,8 Prozent in den Händen des Gründers Juan Alguersuari, zu 20 Prozent bei der Schweizer Investorengruppe Serviair S.L. und zu 15 Prozent bei Vithas. "Wenn die Kapitalerhöhung am Montag beschlossen wird, sind wir bereit sie zu tragen, sowohl der Teil, der unseren Anteilen entspricht, als auch die Gesamtheit. Wenn die anderen Aktionäre mitgehen, bleiben wir in der Position des Minderheitsaktionärs. In jedem Fall ist der Moment für eine Investition gekommen und Vithas möchte Juaneda dabei unterstützen", erklärte Pardo. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |