20. Dezember 2018
20.12.2018

Schlaganfälle und Infarkte sind häufigste Todesursachen

Laut den Zahlen des Statistikamts nimmt die Zahl der diagnostizierten Tumore auf den Balearen stark zu

20.12.2018 | 12:09
Krankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca.

Infarkte und Schlaganfälle sind auf Mallorca und den Nachbarinseln die häufigsten Todesursachen. 28,6 Prozent der Sterbefälle gehen auf Infarkte oder Schlaganfälle zurück, wie aus einer Analyse des Spanischen Statistikamts INE hervorgeht, die sich auf die Daten des Jahres 2017 bezieht. Damit bilden die Balearen spanienweit keinen Sonderfall. Auch 28,8 Prozent der spanischen Todesfälle gehen auf diese Ursachen zurück.

Deutlich zugenommen hat den Statistiken zufolge die Zahl der Personen, die an Tumoren sterben. Im Jahr 2017 waren es 2.306 Personen (27,6 Prozent), 1980 waren es 1.038 Personen. Bei diesen Zahlen spiele aber auch die verbesserte Diagnostik eine Rolle. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |