17. Mai 2019
17.05.2019

Gemüse statt Pizza: neue Regeln für Essen in Schulen und Kliniken auf Mallorca

Die Landesregierung will mit den am Freitag (17.5.) beschlossenen Vorschriften die Mittelmeer-Diät fördern

17.05.2019 | 14:57
Die Vorschriften gelten auch für Automaten

In den Kantinen und Bars von Schulen und Krankenhäusern auf Mallorca muss künftig gesundes Essen aufgetischt werden. Die Landesregierung hat am Freitag (17.5.) ein Gesetz beschlossen, wonach der Verkauf von zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken und industriell hergestellten Backwaren verboten ist. Die Bestimmung ist ab Samstag (18.5.) in Kraft, allerdings gilt eine einjährige Übergangsfrist, bevor ernsthafte Konsequenzen drohen.

Mit den Vorschriften will die balearische Linksregierung die Mittelmeerdiät stärken, um so Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Die Regeln gelten sowohl für öffentliche wie private Einrichtungen.

Im einzelnen ist etwa vorgeschrieben, dass in den Schulen mindestens ein oder zweimal pro Woche Gemüse als Hauptgericht serviert werden muss. Salat als Beilage ist drei bis vier Mal pro Woche vorgeschrieben. Beim Nachtisch wird Obst aus Insel-Anbau angeraten. Fertigprodukte wie Pizza oder Kroketten dürfen nur drei Mal im Monat aufgetischt werden, Würstchen oder Hamburger vier Mal im Monat. Bei der Zubereitung der Speisen wird die Verwendung von Olivenöl empfohlen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |