20. März 2020
20.03.2020
Mallorca Zeitung

Coronavirus-Krise: Vierter Todesfall auf Mallorca

Der 90-Jährige starb am Freitagmorgen (20.3.) im Krankenhaus Son Llàtzer. Zahl der bestätigten Fälle steigt balearenweit auf 203, spanienweit auf über 10.000

20.03.2020 | 12:56
Coronavirus-Krise: Vierter Todesfall auf Mallorca

Auf Mallorca ist der inzwischen vierte Patient gestorben, bei dem der Coronavirus diagnostiziert war. Der 90-Jährige, bei dem Vorerkrankungen vorlagen, verstarb laut einer Pressemitteilung der balearischen Landesregierung am Freitagmorgen im Krankenhaus Son Llàtzer in Palma de Mallorca. Nähere Einzelheiten wollte das Gesundheitsministerium im Laufe des Tages mitteilen. 

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln stieg am Freitag (20.3.) unterdessen auf 203. Das sind 34 mehr als am Vortag, wie das spanische Gesundheitsministerium am Mittag mitteilte. Zehn Personen gelten inzwischen als genesen. Allerdings wurde Kritik laut, dass bislang zu wenige Tests ausgeführt worden seien und so die tatsächliche Situation nur schwer einzuschätzen sei. 

Unter den infizierten Personen sind 24 Angestellte des Gesundheitssystems, wie die balearische Landesregierung am Mittag auf einer Pressekonferenz mitteilte. 

Die Verteilung der Patienten ist wie folgt:

  • Son Espases: 30 Patienten davon 3 auf der Intensivstation
  • Son Llàtzer: 22 Patienten, davon 8 auf der Intensivstation
  • Krankenhaus Manacor: 6 Patienten
  • Krankenhaus Inca: 4 Patienten, davon einer auf der Intensivstation
  • Menorca: 4 Patienten, davon einer auf der Intensivstation
  • Ibiza: 5, davon einer auf der Intensivstation

Die Balearen sind bislang nach Kantabrien die Region in Spanien mit den geringsten Zahl offiziell bestätiger Coronavirus-Fälle. Noch keine Ansteckung wurde auf Formentera gemeldet. 

Zuletzt war am Donnerstagabend (19.3.) im Krankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca ein Mann gestorben, der positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war. Es handelt sich nach Angaben der Gesundheitsbehörden um einen 30-Jährigen mit genetischer Vorerkrankung. Zuvor waren am 12. März eine Frau mit Vorerkrankungen und am 17. März ein Mann mit fortgeschrittener Krebserkrankung gestorben. 

Am Donnerstag (19.3.) war die Zahl auf 169 gestiegen - mit 57 neuen Fällen der bislang stärkste Anstieg. Allerdings spiele hier ein Datenabgleich zwischen den Zahlen der balearischen Gesundheitsbehörde und denen des Gesundheitsministeriums in Madrid eine Rolle. In Wahrheit seien seit Mittwoch 37 neue Fälle hinzugekommen, so Francesc Albertí, Sprecher des örtlichen Corona-Komitees in einer Pressekonferenz. Die Entwicklung verlaufe weiterhin linear und nicht exponentiell, was eine gute Nachricht sei. 

Lesen Sie hier weiter: Warnstufe Orange in den Krankenhäusern auf Mallorca

Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |