20. Oktober 2020
20.10.2020
Mallorca Zeitung

Brustkrebs: Mammographien nur noch alle drei Jahre

Während der kritischen Zeit der Pandemie waren 3.600 Vorsorge-Termine abgesagt worden. Nun gilt es, diesen Stau im Akkord abzubauen

20.10.2020 | 08:21
Die Untersuchung erfolgt an speziellen digitalen Röntgengeräten mit besonders weicher Strahlung.

Die Vorsorgeuntersuchungen auf Brustkrebs werden auf Mallorca nun alle drei Jahre statt bisher alle zwei Jahre durchgeführt. Diese Entscheidung mussten die Gesundheitsbehörden treffen, weil während der kritischen Monate der Covid-19-Pandemie rund 3.600 Untersuchungen ausgefallen waren. Nun gelte es, diesen Stau abzubauen. Zumindest bis Mitte kommenden Jahres werde man deshalb die Frequenz der Routine-Mammographien zur Früherkennung von Brustkrebs verringern, erklärte Carmen Sánchez-Contador, Verantwortliche für das Programm im balearischen Gesundheitsministerium.

Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren wurden vor Ausbruch der Pandemie alle zwei Jahre gecheckt. Um die Kapazitäten der Krankenhäuser auszulasten, finden diese Untersuchungen zur Zeit auch samstags und sonntags statt. Aufgrund der Hygienevorschriften hat sich die Dauer pro Untersuchung verlängert. Jede zehnte Patientin lasse den telefonisch vereinbarten Termin ausfallen ohne abzusagen, so Sánchez-Contador. /tg

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |