26. November 2020
26.11.2020
Mallorca Zeitung

Tiefkühlgeräte für Corona-Impfstoff sollen Anfang Dezember auf Mallorca eintreffen

Das balearische Gesundheitsministerium hat insgesamt 15 Geräte zur Lagerung der Impfdosen erworben

26.11.2020 | 12:42
Corona-Impfstoff.

Das balearische Gesundheitsministerium hat den Kauf von 15 Spezial-Tiefkühlgeräten in die Wege geleitet, in denen Impfstoffe gegen das Coronavirus aufbewahrt werden sollen. Die Geräte seien dafür ausgelegt, die vom spanischen Gesundheitsministerium vorbestellten Impfdosen bei einer Temperatur von minus 86 Grad zu lagern, heißt es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (26.11.).

Der Kaufpreis für die Tiefkühlgeräte - neun große mit 828 Litern Fassungsvermögen, sechs kleine mit 578 Litern Fassungsvermögen - beträgt insgesamt knapp 230.000 Euro. Für Mallorca sind zehn Geräte reserviert, eines für jedes Krankenhaus sowie sechs für die größten Gesundheitszentren. Die Lieferung wird für die erste Dezemberwoche erwartet, die Installation soll dann bis Jahresende abgeschlossen sein.

Der Impfplan sieht für die Balearen in einer ersten Stufe 120.000 Impfdosen vor. Damit sollen 60.000 Personen geimpft werden, da für jede Person zwei Dosen notwendig sind. Bei konventioneller Kühlschrank-Temperatur sei der Impfstoff bis zu fünf Tage haltbar, heißt es.

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |