15. April 2021
15.04.2021
Mallorca Zeitung

Die Online-Terminvergabe für die Corona-Impfung auf Mallorca startet

Residenten, die im Jahr 1956 geboren sind, können sich ab Freitag (16.4.) einen Zeitpunkt aussuchen

15.04.2021 | 13:46
Die Online-Terminvergabe für die Corona-Impfung auf Mallorca startet

Den Termin für die Corona-Impfung auf Mallorca gibt es nun auch übers Internet. Die "cita previa" können aber nur Personen auswählen, die gerade in der Impfkampagne gerade an der Reihe sind. Im ersten Schritt werden das die Bewohner der Insel sein, die im Jahr 1956 geboren sind. Für die Terminvergabe ist es Pflicht, im Rathaus gemeldet zu sein (das sogenannte "empadronamiento").

Eugenia Carandell, Direktorin im balearischen Gesundheitsministerium, hat die neue Plattform Bitcita bei einer Pressekonferenz am Donnerstag (15.4.) vorgestellt. Es handele sich um ein Zusatzangebot. "Nur weil man keinen Impftermin über das Internet ausmacht, heißt das nicht, dass man die Impfung verweigert. Wir ruhen uns jetzt nicht aus, sondern rufen weiter die Leute auch an, die mit der Impfung an der Reihe sind", sagte Carandell.

Der Jahrgang 1956 ist sozusagen der Probelauf. "Wir müssen schauen, wie es dann läuft." 12.045 Personen dieser Gruppe sind auf den Balearen gemeldet. 5.564 von ihnen haben die Impfung noch nicht erhalten. Für diese Personen stehen nun 8.000 Termine zur Verfügung. "Die Impfgeschwindigkeit hängt davon ab, wie viel Impfstoff wir bekommen. Die 8.000 Termine sind dabei niedrig kalkuliert, aber sokönnen wir sicher sein, da wir so viel Impfstoff bereits in den Händen halten", sagte Carandell.

Man verfahre weiter so, dass kein Impfstoff aufgehoben und alles so schnell wie möglich verabreicht wird. Die Gesundheitsbehörde arbeitet dabei mit sogenannten Impfwochen. Der Jahrgang 1956 kann ab Freitag (16.4.) nur für die Impfwoche vom 21. bis 27. April Termine ausmachen. Geimpft wird das Mittel von Astra Zeneca.

Danach soll es schrittweise mit den jüngeren Jahrgängen weitergehen. Carandell schließt nicht aus, dass in einer Woche auch zwei Jahrgänge drankommen, wenn ausreichend Impfstoff geliefert wird.

Neben dem Jahrgang 1956 werden derzeit auf Mallorca die über 80-Jährigen, die Altersgruppen 70 bis 79 Jahre und 60 bis 69 Jahre sowie die unter 60-Jährigen, die wegen einer Krankheit zur Risikogruppe zählen, geimpft. 180.956 Personen auf den Balearen haben Stand Donnerstag (15.4.) die erste Impfdosis erhalten. Beide Spritzen haben 59.929 Personen erhalten. Auf Mallorca sind es 143.090 (1. Dosis) und 48.907 (beide Impfungen).

So kommen Sie an einen Impftermin

Die Terminvergabe erfolgt im Internet auf der Seite von IB Salut (hier klicken). Dort ist auch eine Schritt für Schritt-Anleitung aufgeführt. Zuerst soll man prüfen, ob man überhaupt mit der Impfung an der Reihe ist. Die verschiedenen Gruppen sind hier aufgelistet.

Für die Terminvergabe ist Personalausweisnummer oder die NIE-Nummer oder die elfstellige Nummer auf der Vorderseite der Tarjeta Sanitaria nötig. Die Nummer wird mit den Daten im System abgeglichen. So können sich andere Jahrgänge derzeit keinen Impftermin besorgen. Für ausländische Residenten, die nicht auf der Insel gemeldet sind, ist das eine Hürde. Das versprochene Infotelefon für derartige Problemfälle lässt weiter auf sich warten. "Wir warten hierbei noch auf Infos der Zentralregierung, wie in solchen Fällen vorzugehen ist", sagte Carandell.

Danach können Sie sich überlegen, welches Impfzentrum Sie am einfachsten erreichen können. Die Wahl ist frei. Es stehen vier Impfzentren auf Mallorca zur Auswahl: Manacor, Inca, Germans Escalas (Palma) und Son Dureta (Palma).

Unter Punkt vier geht es dann zur Terminwahl. Dort muss ein einfacher Fragebogen zum derzeitigen Befinden ausgefüllt werden. Nur wenn alle Fragen verneint werden können, geht es weiter. Den Termin gibt es nur für die Erstimpfung. Den Termin für die zweite Spritze bekommt man bei der der ersten Impfung. Sollten Probleme bei der Terminvergabe auftreten, rät die Behörde dazu, die Impfhotline anzurufen (971- 21 19 99). Dorthin wird man auch verwiesen, wenn eine der vorherigen Fragen positiv beantwortet wird.

Im nächsten Schritt lässt sich dann das Impfzentrum und der Termin auswählen. Es erfolgt eine Bestätigung per SMS und Mail an die vorher angegebenen Daten. Per Mail kommt ein QR-Code und ein Link für eine eventuelle Stornierung des Termins. 48 Stunden vor dem Termin kommt eine Erinnerung per SMS. Die Termine lassen sich nicht umbuchen. Wenn Sie ihn nicht einhalten können, müssen Sie ihn stornieren und einen neuen ausmachen.

Zum Impftermin muss der Personalausweis und der QR-Code (ausgedruckt oder elektronisch) mitgebracht werden. Die Gesundheitsbehörde bittet darum, möglichst kurzärmlig zu erscheinen, damit schnell geimpft werden kann.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |