03. Mai 2021
03.05.2021
Mallorca Zeitung

Diese Coronavirus-Varianten zirkulieren derzeit auf Mallorca

Britische Mutante weiterhin dominant. Anteil anderer Varianten steige leicht, so der jüngste Bericht des Landeskrankenhauses Son Espases

03.05.2021 | 19:06
Ein tückischer, ständig mutierender Feind: das Coronavirus.

Auf Mallorca und den Nachbarinseln ist die britische Mutante weiterhin mit großem Abstand die beherrschende Variante des Coronavirus. Sie macht laut dem jüngsten, am Montag (3.4.) bekannt gewordenen Bericht der mikrobiologischen Abteilung im Landeskrankenhaus Son Espases derzeit 77 Prozent der analysierten Fälle aus. Das Labor untersuchte in der zweiten und dritten Aprilwoche insgesamt 87 Proben, 67 der vorgenommenen Genomsequenzierungen waren der britischen Mutante B.1.1.7 zuzuordnen.

Bei den restlichen 20 Proben handelte es sich in 18 Fällen um Varianten mit der Mutation E484K. Diese könne eine "gewisse Verringerung" der Wirksamkeit der Impfungen zur Folge haben, wie der Leiter des Labors Antoni Oliver der MZ erklärt. Bei zwei dieser Proben, die beide auf Mallorca entnommen wurden, handelte es sich um die ursprünglich aus der Elfenbeinküste stammende Mutation VOC 1.1.318.

In weiteren sechs Fällen (fünf davon auf Mallorca, einer auf Menorca) fanden die Forscher die  Variante B.1.525 aus Nigeria. Hinzu kommen drei Fälle der New-Yorker-Variante B.1526 (zwei auf Mallorca, einer auf Menorca) sowie sieben Fälle der brasilianischen Variante P.1 (sechs auf Mallorca, einer auf Ibiza).

Die in Indien wütende Mutante sei bislang noch nicht festgestellt worden, wie Antoni Oliver der MZ bestätigte. Auch die zuvor bereits dokumentierte südafrikanische Variante konnte in diesem Untersuchungszeitraum nicht dokumentiert werden. Antoni Oliver geht davon aus, dass der Anteil dieser relativ impfresistenten Varianten mit dem Fortschritt der Impfkampagnen leicht zunehmen wird, Anlass zur Besorgnis sehe er aber derzeit nicht. Das Labor hat seit Ausbruch der Pandemie an die 1.200 Proben ausgewertet. 

In Deutschland macht die als ansteckender geltende britische Virusvariante B.1.1.7 inzwischen knapp 90 Prozent aller analysierten Proben aus, wie aus dem jüngsten Bericht des Robert-Koch-Instituts hervorgeht. Eine Abschwächung dieses hohen Anteils sei derzeit nicht zu beobachten. Die impfresistenteren Varianten des Coronavirus werden auch in Deutschland nur vereinzelt festgestellt. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |