10. Mai 2021
10.05.2021
Mallorca Zeitung

Sie müssen auf Mallorca zum Zahnarzt? Das sollten Sie wissen

Das Preisniveau für Zahnbehandlungen auf der Insel liegt deutlich unter dem in Deutschland. Mit Versicherungen sogar noch mehr

10.05.2021 | 01:00
Ein Zahnarztbesuch ist zwar auch auf Mallorca selten erfreulich, dafür aber meist deutlich günstiger als in Deutschland.

Wer als Deutscher auf Mallorca lebt und mit schlechten Zähnen gestraft ist, der wünscht sich manchmal insgeheim nach Deutschland zurück - dort ist zumindest ein Teil der Behandlung von der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt. In Spanien ist es bis dahin noch ein weiter Weg, auch wenn die verschiedenen Regierungen bereits seit Jahren Vorstöße machen, um die Zahngesundheit in den Katalog der seguridad social, also der Sozialversicherung, aufzunehmen. Zuletzt hatte die Linksregierung unter Ministerpräsident Pedro Sánchez Planungen in diese Richtung vorgenommen, bevor die Corona-Pandemie die Aufmerksamkeit und große Teile der finanziellen Mittel für die Gesundheitsversorgung für sich beanspruchte. So werden die Spanier noch länger ihre Zahnarztbehandlungen selbst zahlen müssen - was allerdings im Vergleich zu Deutschland meist günstig ist.

Programm PADI für Kinder

Gratisbehandlungen bekommen hierzulande in den meisten Gegenden Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahre, so auch auf den Balearen. Im Zuge des Programms PADI (Programa de asistencia dental infantil) werden auf den Inseln seit 2016 die Kontrolltermine sowie auch erste Füllungen für die bleibenden Zähne - nicht die Milchzähne - von der Sozialversicherung übernommen. Eltern, die mit ihren Kindern dieses Programm in Anspruch nehmen wollen, sollten sich vorher bei ihrem Zahnarzt darüber informieren, ob er sich PADI angeschlossen hat.
195 private Zahnärzte nehmen balearenweit am Programm teil. Darüber hinaus gibt es auch in den Gesundheitszentren 24 Zahnärzte, die auf Basis des PADI Kinder und Jugendliche gratis behandeln.

Für Erwachsene bestehen in den Gesundheitszentren nur sehr ausgewählte Behandlungsmöglichkeiten. Lediglich 13 der insgesamt 46 Gesundheitszentren verfügen überhaupt über einen Zahnarzt (Liste unter bit.ly/zahnarzt-mallorca). Die dort arbeitenden Zahnärzte informieren im Normalfall vor allem über fachgerechte Mundhygiene. In Notfällen werden sie auch mal tätig, etwa bei Entzündungen und Verletzungen. Dann werden vor allem schmerzstillende Medikamente verschrieben. Eine Ausnahme ist das Zähneziehen: Das macht auch der Zahnarzt im Gesundheitszentrum. Danach wird aber der Gang zu einem privaten Kollegen fällig. Denn um einen Zahnersatz kümmert sich das öffentliche Gesundheitssystem nicht.

Private Zahnärzte

Wer sich zu einem privaten Zahnarzt begibt, der muss auf Mallorca die Behandlung zwar selbst zahlen. Dass diese meistens deutlich günstiger als in Deutschland zu haben ist, hat mehrere Gründe. „Zum einen liegt es daran, dass es für Zahnbehandlungen in Spanien anders als in Deutschland keinen einheitlichen Gebührenkatalog gibt", erklärt die deutsche Zahnärztin Astrid Seyfried, die die Praxis Clínica Dental Mallorca in Llucmajor betreibt. Dabei seien es nicht einmal die Zahnarzthonorare, die sich so sehr unterschieden, sondern eher die Laborgebühren. „Die sind in Deutschland mitunter dreimal so hoch wie hier", sagt Seyfried. Das dürfte an höheren Mieten und höheren Gehältern in Deutschland liegen. Seyfried arbeitet, wie viele private Zahnärzte auf der Insel, mit mehreren Versicherungen zusammen, die einen festen Betrag pro Zahnbehandlung an die Praxis zahlen. Diese Beträge sind in der Regel sehr niedrig - ein weiterer Grund, warum ein Zahnarztbesuch auf der Insel vielen Deutschen ungewöhnlich günstig erscheint.

Zweimal im Jahr sollte eine Zahnreinigung sein, raten die Ärzte. Bei Seyfried schlägt diese mit 70 bis 120 Euro zu Buche, je nachdem, wie gründlich der Patient seine Zähne daheim selbst gereinigt hat. Eine Kontrolle ohne Röntgenaufnahme ist bereits für 20 Euro zu haben. Eine einfache Füllung gibt es in der Praxis von Seyfried für 70 bis 80 Euro, und eine Krone kostet üblicherweise zwischen 400 und 500 Euro.

Neben Seyfried gibt es auf Mallorca noch eine Reihe anderer deutscher Zahnärzte - so etwa in der Clínica Picasso, in der Clínica Dental Schurian in Inca oder in der Clínica Mar Dental an der Playa de Palma. Deutsch spricht man auch beim Zahnarzt Dr. Robert Hansen in Andratx, bei Dr. Lutz Meyer in Cala Ratjada, in der Zahnarztpraxis Schmieder in Cala Millor, der Clínica Dental Dr. Larws in Port d'Alcúdia, der Clinica Dental Althaus & Bondulich in Palma oder beim Zahnarzt Hanns Müller in Port d'Andratx.

Zähne extra versichern

Wer nicht bei jedem Zahnarztbesuch auf Mallorca Bargeld loswerden möchte, kann auch eine private Krankenversicherung abschließen. Zahnzusatzversicherungen sind in vielen Fällen bereits für weniger als 10 Euro zu haben. Bei der Versicherungsagentur Anke Sevenster etwa kostet eine reine Zahnzusatzversicherung laut Eva Bennasar Sevenster 75 Euro im Jahr. Damit abgedeckt sind - wie in den meisten Fällen der privaten Zahnversicherungen in Spanien - ein Kontrolltermin im Jahr, eine Zahnreinigung im Jahr, Zähneziehen sowie Röntgenaufnahmen. Ein weiterer Vorteil: Kinder unter zehn Jahren sind automatisch kostenlos mitversichert. Zudem kosten Behandlungen bei den Zahnärzten, die mit der Versicherung zusammenarbeiten, zwischen 30 und 50 Prozent weniger als ohne Versicherungsschutz. Mit der Versichertennummer wird der Besuch direkt abgerechnet.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |