Tui Cruises lockert die Corona-Maßnahmen bei den "Mein Schiff"-Kreuzfahrten

Die Maskenpflicht fällt und es darf in Innenbereichen wieder getanzt werden

Die "Mein Schiff 2" bei einer Reise ab Palma.

Die "Mein Schiff 2" bei einer Reise ab Palma. / Foto: Reederei

MZ

Freude bei den Kreuzfahrturlaubern auf Mallorca: Die deutsche Reederei Tui Cruises lockert die Corona-Maßnahmen an Deck. Das geht aus einer Pressemitteilung vom Dienstag (17.5.) hervor. Ganz wie früher wird die Reise aber noch nicht.

Die wohl größte Lockerung ist der Wegfall der Maskenpflicht. Ab dem 29. Mai muss der Mund-Nasen-Schutz auf den "Mein Schiff"-Kreuzern nicht mehr aufgezogen werden. "Vorbehaltlich abweichender Regeln jeweiliger Fahrtgebiete", schreibt Tui Cruises.

Tanzen wieder erlaubt

An Bord darf nun auch wieder getanzt werden. In Innenbereichen war das auf den Kreuzfahrtschiffen von Tui bislang verboten. Für Eltern ist interessant, dass die Kinderbetreuung im sogenannten Kids-Club nun für Kinder ab drei Jahren wieder geöffnet ist.

Weiterhin erhalten bleibt die Regelung, dass nur vollständig geimpfte Passagiere die Reise antreten dürfen. Das gilt für alle Personen ab zwölf Jahren, auch für Genesene. Zusätzlich sind zwei Corona-Antigentests obligatorisch. Der erste von den beiden darf nun aber ein Selbsttest sein.

Corona-Ausbruch an Deck bei Mallorca-Reise

Ende März kam es zu einem großen Corona-Ausbruch an Deck der "Mein Schiff 5", die die infizierten Passagiere zur Quarantäne auf Mallorca ablud. Eine Urlauberin beschwerte sich gegenüber der MZ über die chaotischen Zustände im Hotel. /rp