KIOSK Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

"Aus Liebe zu Mallorca": Jeder vierte Organspender auf der Insel ist Ausländer

Die Balearen sind damit die Region Spaniens mit dem höchsten Anteil an Organspendern aus dem Ausland

Die Notaufnahme in Son Espases (Archiv) Manu Mielniezuk

Das Landeskrankenhaus in Son Espases in Palma de Mallorca hat 2022 insgesamt dank 40 Spendern eine Vielzahl von Organtransplantationen durchführen können. Acht der Organspender waren in diesem Jahr Ausländer. Das erklärte Julio Velasco, Chef der Notaufnahme und des Spenderprogramms in Son Espases der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Damit wird ein Trend fortgesetzt, der bereits seit dem Beginn der Organspende auf der Insel zu erkennen ist. Von den 963 Spendern, die Son Espases seit 1989 gewinnen konnte, waren 241 Ausländer. Das ist etwa jeder Vierte.

Die Balearen sind damit die Region mit dem höchsten Anteil an Organspendern aus dem Ausland, weit vor anderen touristischen Regionen Spaniens wie Katalonien oder Andalusien. Laut den Krankenhausmitarbeitern entscheiden sich viele Familienmitglieder von potenziellen Spendern wegen ihrer "Liebe zu Mallorca" dazu, die Organe ihrer Liebsten für andere Patienten abzugeben.

67 Nierentransplantationen

Dank der 40 Spender in diesem Jahr und weiteren 21 Nieren, die andere Krankenhäuser an Son Espases weitergaben, konnten 67 Nierentransplantationen und sechs Lebertransplantationen durchgeführt werden. 19 Nieren gab das Krankenhaus an andere medizinische Institute in Spanien ab, weil die Voraussetzungen für eine Operation vor Ort nicht gegeben waren.

Außerdem schickte Son Espases weitere 46 Organe an andere Krankenhäuser. Darunter fünf Herzen, fünf Lungen und 18 Lebern. "Wir sind ein Krankenhaus, das nicht nur vielen Einwohnern der Balearen eine Organtransplantation ermöglicht, sondern auch vielen weiteren Patienten im Rest des Landes", sagte Velasco stolz.

Weniger Organspender als im vergangenen Jahr

Seit Jahren befindet sich die Anzahl der Spender im Bereich zwischen 40 und 50. Im Jahr 2021 hatten sich beispielsweise 47 Menschen gefunden, deren Familienmitglieder sich zu einer Organspende bereit erklärten. Velasco erklärt sich die niedrigere Zahl in diesem Jahr mit der Abnahme von Verkehrsunfällen und damit der Abnahme an jungen, hirntoten Patienten.

Artikel teilen

stats