23. April 2015
23.04.2015

Immobilien-Verkäufe an Ausländer: Balearen sind Spitzenreiter

In keiner anderen Region Spaniens wechseln so viele Objekte in ausländische Hände

13.05.2015 | 09:27

Knapp ein Drittel aller Häuser und Wohnungen in Spanien, die im vergangenen Jahr an Ausländer verkauft wurden, sind auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln zu finden. Das geht aus der jetzt veröffentlichten amtlichen Jahresstatistik hervor, die die Nachrichtenagentur Efe veröffentlicht hat.

In keiner anderen Region Spaniens werden so viele Immobilien an Ausländer verkauft wie auf den Inseln. Dahinter folgen die Kanaren mit einem Anteil von 27 Prozent aller von Ausländern gekauften Immobilien in Spanien sowie die Region Valencia mit einem Anteil von 27 Prozent. Verschwindend gering ist dagegen das Interesse aus dem Ausland in der Extremadura (0,5 Prozent), in Galicien (0,6 Prozent) sowie Kastilien-León (1,2 Prozent). Spanienweit machten Ausländer insgesamt mehr 13 Prozent aller Immobilienkäufer aus. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |