24. Januar 2016
24.01.2016

Deutscher kauft Geburtshaus des Sängers Uetam

Der neue Eigentümer will das kleine Gebäude an den Ramblas von Palma abreißen lassen und ein Einfamilienhaus errichten

29.01.2016 | 14:14
Unscheinbar und bald verschwunden: Can Uetam (li.) an der Rambla in Palma.

Mallorca wird wieder um ein Stück Kulturgeschichte ärmer: Das Geburtshaus des weltbekannten Bass-Sängers Francesc Mate i Nicolau, genannt Uetam, soll einem schicken Einfamilienhaus weichen. Das kleine Gebäude an den Ramblas von Palma de Mallorca, das eingezwängt zwischen zwei herrschaftlichen Häusern steht, wird in den kommenden Wochen komplett abgerissen und unter der Ägide eines deutschen Eigentümers als Einfamilienhaus wieder aufgebaut. Das neue Haus soll unter anderem einen Jacuzzi beherbergen.

Der Eigentümer wollte das Häuschen zu Beginn restaurieren, doch offenbar nahm er davon nach kurzer Zeit Abstand. Die Abrissarbeiten müssen vorsichtig vorgenommen werden, Stein um Stein muss abgetragen werden, um die direkt angrenzenden Häuser nicht zu gefährden.

Der Sänger Uetam wurde 1847 in diesem Haus geboren. Sein Vater war Matrose, und eigentlich sollte der Sohn in seine Fußstapfen treten. Doch der Zufall - und die räumliche Nähe zum Teatre Principal wollten, dass eines Tages der Komponist Joan Goula die herausragende Stimme von Francesc Mateu hörte und den Jungen mit Hilfe eines Freundes in verschiedene Aufführungen des Theaters schmuggelte. 1877 debütierte der Mallorquiner an der Oper von Sankt Petersburg. 1913 starb Uetam, sein Grab ist auf dem Friedhof in Palma. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |