04. Februar 2016
04.02.2016

Preise für Immobilien auf Mallorca steigen - aber nicht überall

Porta Mallorquina stellt neue Marktstudie zum Immobilienmarkt Mallorca vor. Das Angebot von Luxusimmobilien auf Mallorca ist demnach größer geworden.

12.02.2017 | 12:18
So entwickeln sich die Preise inselweit.

Die Preise hochwertiger Immobilien auf Mallorca steigen weiter, zumindest im besonders nachgefragten Südwesten, in und um Palma sowie im Norden der Insel. In anderen Regionen der Insel aber geben sie aufgrund eines erhöhten Angebots auch wieder nach.

Das geht aus einer am Donnerstag (4.2.) veröffentlichten Studie hervor, die das Immobilienunternehmen Porta Mallorquina beim Steinbeis Institut Center for Real Estate Studies in Auftrag gegeben hat. Ausgewertet wurden 4.800 von verschiedenen Immobilienunternehmen angebotene Objekte. Die erste Marktstudie war bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht worden.

Im Südwesten (Port d'Andratx, Santa Ponça, Bendinat und Puerto Portals) liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis laut Studie mit 5.150 Euro derzeit etwa 2 Prozent über dem Vorjahr. Je nach Ausstattung müssten die Käufer sogar mit bis zu 7.400 Euro/m?2; rechnen. In Palma würden im Schnitt 4.390 Euro/m?2; aufgerufen (4.180 Euro/m?2; im Umland) - auch das ein leichter Anstieg von 1 und 2 Prozent (Umland) gegenüber dem Vorjahr. Kräftig ziehen die Preise hingegen im Norden Mallorcas an, wo ein Quadratmeterpreis von 3.610 Euro ermittelt wurde. Das sind 6 Prozent mehr als noch 2015.

Im Südosten und Nordwesten sowie in der Inselmitte würde sich hingegen ein größeres Angebot bemerkbar machen. In diesen Regionen seien die Quadratmeterpreise sogar um 3 Prozent (Nordwesten, Südosten) und 4 Prozent (Inselmitte) gesunken. Günstigste Region sei wie im Vorjahr der Süden mit durchschnittlich 2.960 Euro/m?2; (Vorjahr: 2.950 Euro/m?2;).

Laut der Studie ist der Anteil an Immobilien mit luxuriöser und gehobener Ausstattung deutlich gestiegen, inselweit um 7 Prozent. Für den Leiter der Marktstudie Marco Wölfle ist das ein Signal, dass sich der Markt erholt hat: „Verkaufswillige Eigentümer, die in den letzten Jahren keine Chance gesehen haben, ihren Preis zu realisieren, geben nun ihre Immobilien wieder in die Vermarktung."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |