02. August 2016
02.08.2016

Pueblo Español soll Wohnungen beherbergen

Neue Pläne für das Minidorf in Palma, das historische Bauten Spaniens nachbildet

05.08.2016 | 10:50
Pueblo Español.

Das Pueblo Español in Palma soll Wohnungen beherbergen - das zumindest hat die Gesellschaft Domus bei der Stadtverwaltung beantragt. Die Gebäude, die historische Bauten in Spanien in Miniatur nachbilden, könnten demnach im Fall einer Umwidmung als Ort von Luxusimmobilien vermarktet werden, wie die Zeitungen "Ara" und "Última Hora" berichteten. 

Im Rathaus von Palma heißt es, dass für das Projekt ein allgemeines Interesse sowie ein Konsens mit den Anwohnern vorliegen müsse, denen das Projekt offenbar bereits vorgestellt wurde. Die Anwohner hatten sich in der Vergangenheit immer wieder bei Veranstaltungen im Pueblo Español über den Lärm beschwert.

Das geplante Projekt solle das Immobilienunternehmen Kühn & Partner ausführen, heißt es in der mallorquinischen Presse. Die Lebensgefährtin von Matthias Kühn, Norma Duval, ist auch die Direktorin des Komplexes. 

Für das in den 1960er Jahren erbaute Minidorf gab es bereits unterschiedliche Pläne - 2009 wurde es in Nuevo Pueblo Español umgetauft und sollte mit Gastronomie und Erlebniswelten aufgewertet werden. Die Gesellschaft Domus hatte das Areal 2003 von der Sparkasse Sa Nostra übernommen. Den deutschen Residenten ist das Pueblo Español vor allem durch den jährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt ein Begriff.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |