25. September 2018
25.09.2018

Jetzt soll Ferienvermietung spanienweit geregelt werden

Nach der Balearen-Regierung will jetzt auch die Politik in Madrid die touristische Vermietung privater Immobilien unter Kontrolle kriegen

25.09.2018 | 17:16

Die Eigentümervereinigungen in Wohnanlagen oder Mehrfamilienhäusern in ganz Spanien können bald mit einer einfachen 3/5-Mehrheit verhindern, dass ihre Nachbarn Wohnungen an Touristen vermieten. Das hat jetzt die zentralspanische Tourismussekretärin Bel Oliver bekannt gegeben.

Nachdem auf den Balearen die Landesregierung in den vergangenen Jahren bereits eine detaillierte Regelung für Mallorca und die Nachbarinseln ausgearbeitet hat, um das Phänomen der privaten Ferienvermietung zu regulieren, überlegt nun auch die Regierung in Madrid, ein Register einzuführen, in dem jegliche private touristische Vermietung aufgeführt werden soll. Dieses soll wiederum den einzelnen autonomen Regionen die Kontrolle erleichtern.

Den Fokus darauf zu legen, den Eigentümergemeinschaften mehr Macht bei der Entscheidung für oder gegen die Ferienvermietung einzuräumen, ist auch auf den Balearen bereits rechtlich geregelt. Während die Eigentümer früher einstimmig gegen die touristische Vermietung stimmen mussten, um diese abzuwehren, genügt auf Mallorca heute bereits eine einfache Mehrheit. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |