31. Oktober 2018
31.10.2018

Höhle auf Mallorca zum Schlafzimmer ausgebaut

Die Bauaufsicht des Inselrats erstattet Anzeige. Der Berg muss in den Originalzustand zurück

31.10.2018 | 17:16
Fotogalerie: Höhle mit Fliesen und Doppelbett

Einen ungewöhnlichen Verstoß gegen die Raumordnung hat die Bauaufsicht des Inselrats Mallorca festgestellt. Grundstückseigner in Sóller hatten ohne jegliche Genehmigung eine natürliche Höhle im Tramuntana-Gebirge zu einer Schlafkammer mit Doppelbett ausgebaut. Das Tramuntana-Gebirge ist Welterbe der Unesco.

Richtig gemütlich wollten sich die Eigentümer in der Höhle einrichten: schickes Eingangsportal, Bodenfliesen, Gasheizung und elektrischer Strom. Vor dem Eingang steht ein großer Grill. Auf dem Bett ist noch die Plastikfolie zu sehen. Eingezogen war hier wohl noch niemand.

Das wird wohl so schnell auch nicht geschehen. Der Inselrat hat Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet. Die Eigentümer werden aufgefordert den ursprünglichen Zustand der Höhle unverzüglich wieder herzustellen. Zusätzlich droht vermutlich eine saftige Geldstrafe.

Die zuständige Behörde des Inselrats heißt Agència de Defensa del Territori (ADT). Inzwischen ordnet sie immer häufiger den Abriss von illegal erbauten Immobilien oder Anbauten an. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |