01. Dezember 2018
01.12.2018

Mehr als 500 neue Wohnungen für Palma de Mallorca

Im Frühjahr 2019 soll Baubeginn für die erste Phase im Viertel Nou Llevant sein

01.12.2018 | 12:32
Das Meer im Blick, den Pool vor der Nase: So soll es auf den Dächern der neuen Wohnblocks aussehen.

Potentielle Immobilieninteressenten auf Mallorca aufgepasst: Im Viertel Nou Llevant im Osten von Palma de Mallorca sollen in den kommenden fünf Jahren bis zu 500 neue Wohnungen entstehen. In einer ersten Phase errichtet der Bauträger Metrovacesa ab dem zweiten Quartal 2019 an der Ecke der Avinguda Mèxic mit dem Carrer Brotard insgesamt 102 Wohneinheiten - 91 Wohnungen und 11 zweistöckige Einfamilienhäuser. Bei der Vorstellung des Projekts am Freitag (30.11.) sagten die Verantwortlichen, dass die Arbeiten für diesen ersten Bauabschnitt Ende 2020 abgeschlossen sein sollen.

Die Wohnungen, die je nach Größe (zwischen einem und vier Schlafzimmern) zwischen 179.000 und mehr als einer halben Million Euro kosten sollen, seien eines der strategisch wichtigsten Projekte des Unternehmens. Nach eigenen Angaben investiert Metrovacesa im Osten von Palma mehr als 400 Millionen Euro. Die 91 Wohnungen werden in zwei jeweils sechsstöckigen Wohnblocks entstehen, die beide auf dem Dach ein Schwimmbad und weitere Gemeinschaftszonen im Erdgeschoss haben werden.

Verantwortlich für das Design der Wohnungen zeichnet der renommierte Architekt Patxi Mangado, der unter anderem den spanienweiten "Premio Nacional de Arquitectura 2018" gewonnen hat. Mangado entwarf auch das den Wohnungen benachbarte Kongresszentrum von Palma. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |