07. Mai 2019
07.05.2019

Eigentümer zahlt Hausbesetzer, damit sie Apartments in Palma de Mallorca freigeben

Zu Handgreiflichkeiten kam es, als ein Hund der ungebetenen Gäste auf das neu verlegte Parkett pinkelte

07.05.2019 | 08:49
Die Besetzer machten sich in allen vier Apartments des Neubaus breit.

Eine neue Episode mit Hausbesetzern macht Schlagzeilen auf Mallorca. Dieses Mal handelt es sich um ein neu gebautes, gerade fertig gestelltes Mehrfamilienhaus im Carrer Emili Darder in Palmas Stadtviertel Camp d'en Serralta. Die vier Wohnungen des Neubaus wurden über das Wochenende von Familien besetzt. Der Eigentümer der kurz vor dem Verkauf stehenden Apartments zahlte den Besetzern Geld, damit sie das Weite suchen, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Dienstag (7.5.) berichtet.

Aussagen der Hausbesetzer zufolge richteten sie sich am Freitag (3.5.) in den Wohnungen ein. Als Begründung nannten sie der Zeitung gegenüber, dass sie mit den Kindern nicht mehr länger im Haus der Eltern wohnen konnten. Die Stadt Palma und die Behörden hätten sich nicht um sie gekümmert.

Nachbarn informierten den Besitzer, als sie in den eigentlich unbewohnten Neubauten Menschen sahen. Der Eigentümer, Juan Perelló von der Baugesellschaft Promociones Perelló, verständigte die Polizei und begab sich mit zwei Beamten der Nationalpolizei zum Gebäude im Carrer Emili Darder. Dabei kam es wohl auch zu Handgreiflichkeiten: "Ja, das war als ich gesehen habe, dass der Hund von einer von den Junkies überall auf das neue Parkett gepinkelt hat. Ich wollte ihn rauswerfen. Die Polizei ist eingeschritten und empfahl mir, davon abzusehen."

Um das Problem schnell zu lösen, zahlte der Eigentümer den ungebetenen Gästen Geld, damit sie das Feld räumen und keine weiteren Probleme machen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |