12. Februar 2020
12.02.2020

Zahl der Verkäufe von Wohnimmobilien sinkt 2019 um 10,8 Prozent

In keiner anderen spanischen Region ging die Zahlen so stark zurück wie auf Mallorca und den Nachbarinseln

12.02.2020 | 17:40
Schlüsselübergabe nach Wohnungskauf.

Der Verkauf von Wohnimmobilien auf den Balearen-Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera ist 2019 um 10,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das geht aus Zahlen hervor, die das spanische Statistikamt INE am Mittwoch (12.2.) veröffentlichte. Im Jahr 2019 wurden demnach 13.951 Wohnimmobilien verkauft. Bei den verkauften Wohnimmobilien handelte es sich um 2.562 Neubauten und um 11.389 Bestandsimmobilien.

Der Rückgang der Verkaufszahlen ist auf den Balearen höher als in allen anderen spanischen Regionen. Im landesweiten Durchschnitt sank die Zahl der Verkäufe innerhalb des vergangenen Jahres um 3,3 Prozent. Der Rückgang wurde durch weniger verkaufte Bestandsimmobilien verursacht, zumal die Zahl der Verkäufe neuer Wohnimmobilien spanienweit um 1,2 Prozent anstieg. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |