03. Juli 2020
03.07.2020
Mallorca Zeitung

Inselrat nimmt nach Corona-Pause Abriss von Schwarzbauten wieder auf

Auch die Gemeinden Andratx und Calvià geben Zuständigkeit für Verstöße im ländlichen Raum an Behörde ab

03.07.2020 | 10:27
Auch das Foto von diesem Gebäude veröffentlichte die Behörde auf Twitter.

Auch der Abriss von Schwarzbauten auf Mallorca wird nach dem Ende des Alarmzustands wieder aufgenommen. Lagen die Abrissbescheide während der vergangenen Wochen auf Eis, hat die zuständige Behörde des Inselrats (ADT, Agencia de Defensa del Territorio) nun wieder ihre Tätigkeit in vollem Umfang aufgenommen.

In der ersten Sitzung wurden 18 neue Abrissbescheide auf den Weg gebracht, acht für Wohngebäude auf dem Land, sieben für illegale Pools.

Der Zuständigkeitsbereich der Behörde wird unterdessen immer umfassender, zwei weitere Gemeinden haben die Zuständigkeit für die Ahndung von Verstößen gegen Bauvorgaben auf dem Land an den Inselrat abgegeben, die Großgemeinde Calvià und Consell. Die Liste umfasst inzwischen 31 Gemeinden auf Mallorca. Hintergrund: In den Rathäusern fehlt es oft an Ressourcen für die Verfahren, der Inselrat kann zudem unabhängiger agieren als die lokale Verwaltung. Zuletzt waren Santa Eugènia und Andratx hinzugekommen.  /ff

Hintergrund 1: Inselrat lässt Häuser im Wochentakt abreißen

Hintergrund 2: So erkennen Sie eine illegale Mallorca-Finca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |