08. Mai 2008
08.05.2008

Restaurant Tres Punts in Campos

08.05.2008 | 14:13

In einem Dorfhaus an der Carrer Nou in Campos hat mit dem schick gestylten Restaurant Tres Punts
die Moderne Einzug gehalten

Von Kirsten Lehmkuhl

Ein Schild mit dem Schriftzug des Restaurants sucht man hier vergeblich. Lediglich drei dicke Punkte sind auszumachen: das Logo des Tres Punts in Campos. Ende vergangenen Jahres haben die beiden Besitzer Juan Lladó und Joan Rosselló - der eine hauptberuflich in der Fincavermietung und Immobilienbranche, der andere in der Werbung tätig - ihr Lokal an der Hauptstraße eröffnet. Weil sie etwas anders machen wollten. ýWir hatten beide die Nase voll von schlechten Restaurants", sagt Lladó.

Von außen wirkt es unscheinbar. Dieses ýDrei Punkte-Haus" hat eine typische Reihenhaus-Fassade. Doch tritt man ein in das rund 200 Jahre alte Gebäude, entpuppt es sich so gar nicht als Landpomeranze, sondern als hip gestylte, schnörkellos-schlichte Dorfschönheit. Es war Reklamemann Rosselló, der das Lokal eingerichtet hat. Der 40-Jährige war viel unterwegs, hat Reise-Eindrücke aus der ganzen Welt mit nach Mallorca gebracht. Er ließ die Wände von oben bis unten schokobraun streichen. Der Boden ist aus hellem lasiertem Holz, die Tische und lehnenlosen Lederstühle braun. Trotzdem wirkt der Raum nicht dunkel. Denn durch die verglaste Tür zum sonnensegelüberspannten Patio fällt jede Menge Licht in das innen so modern wirkende Gemäuer.

Man speist im Hauptraum im Erdgeschoss oder hinten im Hof, steigt eine Treppe hinab in die Bodega oder ein paar Stufen hinauf in die erste Etage, die Innen- und Außenplätze bietet. Platz ist in der kleinsten Hütte, heißt es. Und das trifft auch auf dieses pfiffig gestaltete Haus zu.

Modern sind auch die Öffnungszeiten: Die Küche ist durchgehend von um 9 Uhr morgens bis 23 Uhr abends geöffnet! In dieser Zeit ýist alles von der Karte zu haben", sagt Juan Lladó.

Bekocht wird man von Xisco Martorell aus Sóller, der schon in so renommierten Häusern wie dem ýPark Hotel Bremen" am Herd stand. Zudem hat er auf Mallorca jahrelang Sternekoch Josef Sauerschell über die Schulter geguckt. Als Vorspeise serviert Martorell zum Beispiel Jakobsmuscheln in einer Marinade aus Früchten, Schinken und Kräutern an einer Senfsauce (12,50 Euro), als Hauptgang folgt ein Kabeljau-Filet mit zartem Gemüse und Aioli-Gratin (19,90 Euro) und zum Dessert Mango-Pannacotta mit roten Früchten. Montag bis Samstag gibt es ein Mittagsmenü für 13 Euro. ýAlles hausgemacht", schwört Lladó. ýTiefkühlkost kommt hier nicht auf die Teller." Abends dann wird - allerdings nur tischweise - ein Degustations-Menü serviert, sieben Gänge kosten 39,50 Euro.

Die Weinkarte enthält rund 100 Positionen, darunter Tropfen aus Frankreich, Italien, Kalifornien, Chile und Spanien, Mallorca inklusive. Und wem sie gemundet haben: Zum Lokal gehört eine Vinoteca, sodass man die feinen Tröpfchen auch gleich mit nach Hause nehmen kann.

· · · (Tres Punts), Carrer Nou, 50, Campos
Telefon: 871-85 90 51, www.tres-punts.com
Öffnungszeiten: 9 bis 23.30 Uhr (Küche bis 23 Uhr). Sonntags geschlossen.
Angegebene Preise zuzüglich sieben Prozent Mehrwertsteuer.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung