29. Mai 2008
29.05.2008

Das Soultapas in Sineu

29.05.2008 | 15:48
Im Sommer sitzt man draußen an blumengeschmückten Holztischen.

Im Soultapas gibt es stets mindestens 20 verschiedene Tapas: von der
ýversteckten Chorizo" bis zum Tandoori-Spieß.
Wer einen Cocktail möchte, dem mixt die Chefin persönlich einen Bloody Mary oder einen Caipirinha

Vorgefertigte Tapas, die stundenlang in Vitrinen stehen, wird man hier nicht finden. Denn im Soultapas in Sineu werden alle Häppchen frisch zubereitet. Sagt Koch Mike ­Waesche aus Berlin, der zusammen mit Birgit Lassan, ebenfalls aus Berlin, das Restaurant führt. Sie, die gelernte Mechanikerin, ist nach einem Urlaub 1998 auf der Insel „hängengeblieben". Und da es kein Lokal in den Dörfern gab, das nach ihrem Geschmack gewesen wäre, entschloss sie sich, selbst eines aufzumachen.

„Es war ein Spagat". Schließlich schwebte Lassan ein Restaurant mit der „Gemütlichkeit eines Wohnzimmers" vor, in dem man „gut essen und gut trinken" kann, und in dem darüber hinaus auch noch Cocktails angeboten werden, um so etwas wie eine Bar-Atmosphäre zu schaffen €

Herausgekommen ist „Soul­tapas", das kleine Happen für die Seele bietet. „In mehrerer Hinsicht", meint die Chefin. Fangen wir mit dem Kulinarischen an. Hier gibt es so ungewöhnliche Kreationen wie die „versteckte Chorizo", eine Stückchen Paprika-Salami im Kartoffelchip mit Ahornsirup. Oder Matjes-Filets mit Wasabischaum. Oder Spinat mit Rosinen und Pinienkernen, Räucherlachs mit Honig und Senfsauce, Tandoori-Spieße mit Glasnudeln oder Schafskäse aus dem Ofen.

„Mindestens 20 Tapas stehen immer auf der Karte", sagt Lassan, zu Preisen zwischen 3,30 und 9,90 Euro. Und wer nur einen Salat (10,90 bis 12,90 Euro) oder eine Kesselgulaschsuppe (5,90 Euro) möchte, ist bei ihr ebenfalls richtig.

„Unser Klassiker allerdings ist die Currywurst mit selbstgemachter Sauce, Pommes und Salat für 7,90 Euro", erzählt Waesche. „Dafür kommen die Leute aus Pollença, Santa Ponça und Andratx nach Sineu."

Darüber hinaus gibt es zwei bis drei Tagesgerichte – und im Winter Urdeutsches wie Haxe mit Sauerkraut und Erbsenpüree („das lieben die Spanier") oder geschmorte Ente mit Rotkohl und Klößen nach Omas Art. Und derzeit geht natürlich kein Weg an „Spargel aus Deutschland" vorbei € Die Weine kommen aus Mallorca und vom Festland, aus Deutschland, Italien oder Chile und kosten zwischen zwölf und 39 Euro die Flasche. Auch glasweise sind einige zu haben, die copa für 2 bis 5,30 Euro (0,1 Liter).

Eine der Leidenschaften von Lassan aber sind die Cocktails (4,50 bis 8,50 Euro). Die genehmigen sich die Gäste als „Aperitif oder sogar zum Dessert". Die Liste reicht von Mai-Tai, Mojito, Caipirinha, Tequila Sunrise bis zur Bloody Mary und Sex on the Beach (Wodka, Pfirschlikör, Grenadine, Ananas-Saft). Auch alkoholfreie Mixturen sind im Angebot. 40 Plätze gibt es im Restaurant, im Sommer sitzt man an einem der sechs Holztische draußen in der kleinen Calle Creu.

Soultapas, C/. Creu 2, Sineu,

Telefon: 971-520 508.

Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag, 13 bis 1 Uhr.

Mittwoch 9 bis 15 und 18 bis 1 Uhr.

Dienstag und Donnerstag 18 bis 1 Uhr.

Montag geschlossen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung