24. Juni 2010
24.06.2010

Kino und Konzerte für 51 Sommerabende auf Mallorca

Das Programm „Palma Nit a Nit" kostet die Inselhauptstadt 415.000 Euro – und den Besucher zumeist nichts

15.09.2010 | 19:50
Freiluftkino vor der Kathedrale und Konzerte im Schloss Bellver sind die Hauptspeisen des Programms.

Von der Koch-Pop-Gruppe Tiu bis zu „Avatar", vom Queen-­Konzert des Stadtorchesters bis zu Volkstänzen, von einem Kammer-
ensemble der New Yorker Philharmonie bis zum Jazzer Martin Taylor – zwischen dem 1. Juli und dem 29. August stellt Palma ein Unterhaltungs- und Kulturprogramm für jeden Geschmack auf die Beine. Zwar hat die Krise das Kulturreferat gezwungen, gegenüber dem Vorjahr 40.000 Euro einzusparen, doch Stadträtin Nanda Ramon gab sich bei der Vorstellung des Programms zuversichtlich: „Die Qualität ist dieselbe wie immer." Geholfen hat sicher, dass die Gagenforderungen vieler Künstler drastisch nach unten gegangen sind. Und immerhin stehen für diesen Sommer 415.000 Euro zur Verfügung.

Ein Teil dieser Summe wird in eine verbesserte Kommunikation investiert. Einerseits werden bei jeder „Nit a Nit"-Veranstaltung Programme ausliegen, andererseits erlaubt eine ausgetüftelte neue Website, sich besser als zuvor über Künstler und Ensembles zu informieren, nämlich anhand von Videos und MP3-Hörproben. Der Haken für fremdsprachige Residenten: Die Seite steht nur auf Katalanisch zur Verfügung. Trotzdem lässt sich intuitiv das Wichtigste herauslesen.

An 51 Sommerabenden werden Konzerte, Darbietungen und Film-Projektionen organisiert. Schauplätze sind das Schloss Bellver, das Casal Solleric, Ses Voltes, der Parc de la Mar und das Teatre Municipal am Paseo de Mallorca. Für die meisten Veranstaltungen wird kein Eintritt verlangt.

Hier einige Highlights: Am Freitag (2.7.) singt in Ses Voltes die „musikalisch-gastronomische" Folk-Pop-Gruppe Tiu (gratis). Am 10. Juli ist mit Richard Thompson einer der weltbesten Gitarristen im Castell de Bellver zu sehen (20 Euro). Und am 23. Juli tritt World-Music-Weltstar Femi Kuti auf, Sohn des Afrobeat-Pioniers Fela Kuti (Parc de la Mar, gratis). Der Nigerianer macht mit einer explosiven Mischung aus Funk, Jazz und afrikanischen Rhythmen Furore.

Das Stadtorchester von Palma (Banda Municipal) verarbeitet am 24. und 25. Juli Melodien der Popgruppe Queen (Bellver, gratis). Dort tritt dann auch am 16. August ein Quintett der New Yorker Philharmonie auf.

Am 7. August tritt die Gruppe Marlango auf. Deren Sängerin Leonor Watling ist die Lebensgefährtin von Jorge Drexler, der am 21. August nach Palma kommt (beide im Bellver, 20 Euro). Der Liedermacher aus Uruguay erhielt im Jahr 2005 den Oscar für das Titellied des Films „Die Reise des jungen Che". Und zuletzt sei das Konzert von Joan Miquel Oliver und Jaume Sisa empfohlen ­­(28. August, 15 Euro).

Ein anderer Schwerpunkt ist Freiluftkino am See vor der Kathedrale. Gezeigt werden Klassiker wie „Psycho" (in Originalfassung mit spanischen Untertiteln), jüngere spanische Blockbuster wie „Ágora" und „Celda 211", und als Paukenschlag zum Abschluss am 29. August „Avatar" – spanische Fassung, zweidimensional.

In der Printausgabe vom 24. Juni (Nummer 529) lesen Sie außerdem im Ressort Kultur:

- Rock & Press: Die Punk-Intellektuellen mit kabarettistischen Qualitäten

Diese Artikel finden Sie auch hier.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |