07. Oktober 2018
07.10.2018

ArtMallorca 2019: Zweiter Anlauf für eine große Messe

Elf Jahre nach der einzigen Ausgabe der Art Cologne Palma planen zwei Galeristen für 2019 eine neue Kunstmesse auf der Insel – parallel zur Nit de l´art in Palma

07.10.2018 | 01:00
Will Mallorca um eine Kunstmesse bereichern: Co-Gründer Heinz Holtmann.

Die Pressemitteilung Ende vergangener Woche ließ aufhorchen: Im kommenden September soll parallel zur Kunstnacht Nit de l'art eine internationale Kunstmesse im Kongresszentrum in Palma de Mallorca stattfinden. 40 internationale Galerien sollen drei Tage lang bei der „ArtMallorca 2019" vertreten sein.

Das weckt Erinnerungen: Die Art Cologne versuchte sich im September 2007 an einem Mallorca-Ableger, damals noch in einer Halle am Flughafen. Es lief nicht schlecht, aber interne Streitigkeiten der Organisation führten dazu, dass es nie zu einer zweiten Ausgabe kam. Damals als Galerist mit an Bord: der Kölner Heinz Holtmann. Zusammen mit dem Baseler Galeristen Matthias Rüthmüller will er die Idee einer Kunstmesse auf der Insel nun wieder zum Leben erwecken: „Mallorca ist der perfekte Ort, weil hier viele Sammler Urlaub machen", sagt Holtmann. „Hier haben sie Zeit, hier kann man sich zusammensetzen und wieder über Kunst reden."

Zudem habe ihn das Kongresszentrum bei einer Begehung vor wenigen Monaten überzeugt. Zum einen wegen der Ausstattung, zum anderen wegen der Möglichkeiten. „Es gibt auch kleinere Räume, und man muss ja nicht gleich 100 Galerien zur ersten Ausgabe einladen."

Nicht in die Quere kommen

Welche Galerien genau dabei sein werden, kann Holtmann noch nicht sagen. Man stehe noch am Anfang der Planung. Sein Kollege Rüthmüller, der 2007 als Gast bei der Art Cologne Palma war, geht davon aus, dass einige der Galerien von damals dabei sein könnten. „Es ist ein Wunsch von vielen Galeristen, dass es wieder eine solche Messe auf Mallorca gibt", sagt Rüthmüller.

Auch die lokalen Galerien sollen eingebunden werden, da sind sich die beiden Organisatoren einig – auch wenn es noch keine konkreten Pläne gebe, wie das passieren soll. Laut Rüthmüller könne die Terminierung auf das Wochenende der Nit de l'art einen Mehrwert für die Messebesucher bieten. „Die Qualität der Galeristenszene in Palma ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen", sagt Rüthmüller. Holtmann sagt, er habe schon Kontakt mit den Galeristen aufgenommen. „Wir wollen der Nit de l'art nicht in die Quere kommen. Natürlich wird die Messe geschlossen sein, wenn die Eröffnung der Nit de l'art stattfindet."

Reaktionen bisher eher verhalten

Fréderic Pinya, Präsident des Galeristenverbandes ArtPalma, der die Nit de l'art veranstaltet, bestätigt, dass Holtmann ihn telefonisch kontaktiert habe. „Allerdings kann ich mich nicht zu diesen Plänen äußern. Es gibt noch keine Namen von teilnehmenden Galerien, kein Programm, kein richtiges Konzept, mit dem man sich auseinandersetzen kann", sagt Pinya. Er habe seinen Verbandskollegen von der Kontaktaufnahme durch die Messeleitung berichtet. Die Reaktionen seien bislang eher verhalten.

Matthias Rüthmüller hat dafür Verständnis. „Natürlich werden die Galeristen auf Palma sich nicht bewegen, bis es nicht mehr Gewissheit über das Projekt gibt." Irgendwer würde früher oder später ohnehin auf die Idee kommen, auf Mallorca eine solche Messe zu veranstalten. „Da machen wir es lieber – und gut", sagt Matthias Rüthmüller. Daran werde man jetzt arbeiten. Auch sein Kollege Heinz Holtmann ist überzeugt: „Für Mallorca wird das eine tolle Sache."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |