02. April 2021
02.04.2021
Mallorca Zeitung

Diese Museen und Ausstellungen auf Mallorca lohnen einen Besuch

Sehnsucht nach Kultur? Glück gehabt: Die Insel hat gerade jetzt viel Sehenswertes zu bieten

02.04.2021 | 01:00
Mireia Sallarés zeigt ihre Projekte im Casa Solleric (li.), eine Figur aus dem Skulpturenpark im Museu Sa Bassa Blanca.

Wenn Sie die freien Tage auf Mallorca nicht nur mit Ostergebäck, sondern auch mit geistigem Genuss von Kultur bereichern wollen, haben Sie Glück gehabt: Im Zuge des Frühlingsevents der Kunstszene, dem Art Palma Brunch, sind am 20. März etliche interessante Ausstellungen mit insgesamt mehr als 45 Künstlern an den Start gegangen.

Neben dem Galerienbummel in der Altstadt von Palma, bei dem sich die einzelnen Ziele perfekt zu einer kleinen Kultur-Tour verbinden lassen, lohnt sich auch ein Abstecher bei den Klassikern wie dem Es Baluard: Hier gibt es eine brandneue Ausstellung zu entdecken. Und wer sie noch nicht gesehen hat: Die sehenswerte Schau des ibizenkischen Künstlers ­Rafael Tur Costa läuft dort nur noch bis zum 18. April.

Außerhalb Palmas rentiert sich in dieser Zeit besonders ein Besuch der Fundació Cultural Coll Bardolet in Valldemossa oder im Auditòrium Sa Màniga in Cala Millor. Wenn Sie ­etwas mit Kindern unternehmen wollen, bei dem die ganze Familie auf ihre Kosten kommt, empfiehlt sich der Klassiker, das Museu Sa Bassa Blanca: Hier kann man zwar keine Ostereier suchen, aber dafür Tiere im Skulpturenpark. Viel Vergnügen!

Von Festungen und weißer Farbe

Seit dem 26. März gibt es im Es Baluard eine neue Gruppenausstellung: „Memoria de la defensa: arquitecturas físicas y mentales". Sie animiert zum Nachdenken darüber, warum wir Festungen, Mauern und Verteidungsmechanismen aufbauen. Ebenso sehenswert: „La luz del fragmento", eine große Retrospektive mit Werken von Rafael Tur Costa, bei denen das Licht von Ibiza und die Farbe Weiß eine zentrale Rolle spielen.

Tiefgründig und feministisch

Die spanische Künstlerin Mireia Sallarès zeigt im Casal Solleric eine Retrospektive mit fünf Projekten aus den vergangenen 20 Jahren. Sie regen zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Leben in all seiner Komplexität an: Die in „Els nostres problemes" gezeigten Arbeiten verknüpfen Thematiken wie die weibliche Lust und Orgasmen, Liebe, Politik, Gewalt, Gentri­fizierung oder das Konzept der Wahrheit.

Geballte weibliche Kreativität

Zwei Gruppenausstellungen sind derzeit ausschließlich Frauen gewidmet: „Her is We/Ella somos Todas" in der Galerie Kaplan Projects vereint Arbeiten von Aniya Defries, Lola Álvarez und Marta Font. „Deu visions actuals" spiegelt die kreative Vielfalt auf der Insel wider: Zehn mallorquinische Künstlerinnen (unter anderem Bel Fullana, Olimpia Velasco und Núria Marqués) präsentieren im Auditòrium Sa Màniga in Cala Millor je zwei Werke. 



Nachschlag vom ArtPalma Brunch

Das abwechslungsreiche Programm des ArtPalma Brunch lädt zu ausgiebigen Entdeckungstouren ein: Etliche Ausstellungen mit Schwerpunkt Malerei locken in den teilnehmenden Galerien im Zentrum von Palma, im neuen Raum von L21 beim s'Escorxador und auch außerhalb der Balearen-Hauptstadt, in der Galería ­Maior in Pollença und im CCA Andratx. Alle Infos dazu finden Sie auf artpalmacontemporani.com.


Faszination für grafische Techniken

Das Museu Fundación Juan March in Palma widmet derzeit der grafischen Produktion des kanarischen Künstlers Manolo Millares eine Ausstellung: „Descubri­mientos Millares,1959–1972" gibt mit 50 Werken spannende Einblicke in sein Schaffen, das er unter anderem in den Dienst von Magazinen und Zeitungen stellte: Seine Kupfer- und Siebdruckkunstwerke schafften es häufig auf die Titelseiten. 



Miró pur

Für Liebhaber der fantasievollen Welt des berühmten Künstlers führt kein Weg an der Fundació Pilar i Joan Miró vorbei. Die Ausstellung „Miró" bringt Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen der Sammlung mit privaten Leihgaben zusammen. Die zwischen 1944 und 1981 entstandenen Werke helfen bei einem besseren Verständnis von Mirós Kreativprozess. 



Natur in vielen Facetten

In Valldemossa ist ein Besuch der Fundació Cultural Coll Bardolet gleich doppelt zu empfehlen: Im dritten Stock ist bis 11. April die Ausstellung „Retrospectiva" der Künstlerin Pilar Sureda Sackett zu sehen, mit Werken aus ihrer Kindheit bis hin zu mallorquinischen Landschaften. Nur noch bis 8. April sind zudem zwei sehenswerte Kunstprojekte von Adrián García zu bewundern. 


Familientaugliches Potpourri

Das Museu Sa Bassa Blanca in Alcúdia vereint Natur und Kunst auf einmalige Weise. Das Ausflugsziel hält für jedes Alter und Interesse etwas bereit: Sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistern der liebevoll gestaltete Skulpturenpark und der mittelalterliche Rosengarten. Vor allem die Größeren zieht es indes in die eindrucksvollen Ausstellungssäle „Nins" und „Sokrates".

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |