10. April 2008
10.04.2008

Frühschoppen, ein wenig Blues, und dann Siesta

11.04.2008 | 17:26
Rudi Pollhammer führt durch die Sendung.

In Calvià machen Rudi Pollhammer und Roberto Gaspard jeden Sonntag eine deutschsprachige Radiosendung für Residenten auf der Insel

Von Silke Droll

Wenn andere abspannen, drehen Rudi Pollhammer und Roberto Gaspard so richtig auf. Jeden Sonntagmittag machen die beiden in Calvià eine Radiosendung für deutschsprachige Residenten. Punkt 13 Uhr geht es los, dann gehört die lokale Frequenz der Gemeinde 107,4 zwei Stunden lang den beiden Deutschen und ihren Gästen - und natürlich den Zuhörern. ýWir lassen den Gästen Zeit auszureden und spielen immer eine besondere Musik", erklärt Moderator Pollhammer das Konzept. Darüber hinaus ist die Sendung ýFrühschoppen mit Siesta" Experimentierfeld, eine Art ýOpen Mikro" für Deutsche, Österreicher und Schweizer mit Mallorca-Bezug. ýWir haben schon alles gehabt, vom Atombomben-Experten bis zum Thema Kindererziehung", sagt Sendeleiter Gaspard.

Auch an diesem Sonntag bewegen sich Pollhammer und Gaspard durch einen bunten Reigen von Themen und Gästen. Um den runden Tisch, mit Moderator Pollhammer in der Mitte, sitzt ein deutscher Unternehmer, der Investment in spanische Solarparks empfiehlt. ýDas ist eine sichere, rentable und nachhaltige Geldanlage." Daneben die Koordinatorin des Kulturzentrums Sa Taronja in Andratx. Sie stellt das Aprilprogramm in dem umgebauten Hühnerstall vor, spricht von Konzerten, Ausstellungen und Kochkursen und ruft schließlich zu Spenden auf. ýWir brauchen einen Flügel!"

Weiter geht es in der Runde mit zwei italienischen Schauspielern, die in Deutschland aufgewachsen sind und mittlerweile auf Mallorca Schauspielkurse anbieten. ýWir wollen den Spieltrieb wecken, der in jedem von uns steckt." Gegen Ende der Sendung kommt noch ein alter Stammgast in die Räume des Senders, im ersten Stock des alten Rathauses von Calvià. Der Argentinier Ricardo Reinhart ist Deutschlehrer und referiert in ýFrühschoppen mit Siesta" regelmäßig über die deutsche Sprache, an diesem Sonntag über die Schönheit von Klang und Rhythmus in Gedichten. Er sagt: ýMan sollte die Sprache auch genießen."

Klangfarbe in die Sendung bringt auch Moderator Pollhammer. Bevor er 2002 Mallorca-Resident wurde, lebte der 60-Jährige jahrzehntelang in der Nähe von Zürich und spricht den helvetischen Akzent. Auf Mallorca begeisterte sich der frühere Manager eines Autoimporteurs für den Hörfunk. An einem Sonntag Ende Januar 2007 gingen Pollhammer und Gaspard erstmals auf Sendung. ýIm ersten Jahr hatten wir bereits 89 unterschiedliche Gäste", berichtet Pollhammer.

Darunter sind auch regelmäßig Vertreter der Sponsoren der Sendung, Minkner & Partner und das Lindner Golf & Wellnessresort. Besonderen Spaß macht Pollhammer die Musikzusammenstellung. Aus seinen Bergen an CDs sucht er jeweils passende Scheiben zu einem Motto. Dieser Sonntag steht im Zeichen des Blues. Die Lieder von Nina Simone, John Lee Hooker und Eric Clapton animieren Moderator Pollhammer sogar zu kleinen
Show-Einlage mit Luft-Gitarre.

In der Sendung hält er über Handzeichen Kontakt mit Programmdirektor und Co-Moderator Roberto Gaspard. Der 63-jährige professionelle Sprecher blickt durch eine Glasscheibe in den Gästeraum und steuert mit Reglern, CD-Fach und PC auch die Technik. Gaspard ist ein alter Hase im Radiogeschäft. Bereits als Kind arbeitete der bilinguale Sprecher in Berlin für den damaligen Sender RIAS. Mit Pollhammer verbindet ihn der Spaß an der unkonventionellen Radio-Sendung alter Schule: ýEs ist auch für uns jedes Mal wieder überraschend, wie die Sendung verläuft."

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung