03. September 2009
03.09.2009

Das Art- und Antikkaufhaus Tesoro in Campos

11.06.2009 | 16:29
Lucie Golczyk und Joachim Goertz präsentieren Designer-Secondhand-Mode. Die kommt zum Teil aus dem persönlichen Kleiderschrank.

Warum fantasielos von der Stange kaufen, wenn´s auch originell geht! Zum Beispiel mit einem Paar Sandalen zum Binden mit durchsichtigem Keilabsatz. Die eleganten Treter aus Rio de Janeiro gibt´s in Rot und Schwarz und kosten 40 Euro – im original Schuhkarton.

Oder mit einem braunen Gürtel von Prada, der aussieht wie ein Sicherheitsgurt im Flugzeug. Die Schnalle ist mit Leder eingefasst, auf einer Seite baumelt ein Edelweiß-Anhänger. Ladenpreis 300 Euro, jetzt 80 Euro. Und wer auf bunte Hawaii-Hemden steht: Auch mit einem Original aus Korea aus den 1950er Jahren kann man sich vom Durchschnittstouristen stilvoll abheben. Zu erkennen ist das ausgefallene Stück an den hübschen Holzknöpfen.

„Ich habe mich früher immer nur auf Reisen eingekleidet, da hat man mehr Zeit", sagt Lucie Golczyk alias Mademoiselle Tesoro. Geshoppt hat sie selten im Kaufhaus, sondern in Boutiquen und auf Flohmärkten rund um den Globus. „Ich bin ein ganz alter Fan von Secondhand­sachen, liebe aber auch ausgefallene Designerstücke von Prada, Gucci und Versace."

Ihre Sammelleidenschaft hat die gebürtige Polin jetzt in eine ­Geschäftsidee verwandelt. Oder besser gesagt: Der Art- und Antikladen Tesoro in Campos ist ab sofort auch ein Treffpunkt für Mallorcas Fashionables. Zusammen mit Joa­chim Goertz vom Tesoro reist Lucie Golczyk regelmäßig zu den großen Edel-Secondhand-Flohmärkten in Kalifornien. Auch nach New York geht es mindestens einmal im Jahr, wo kleine Geschäfte nach Vintage-Einzelstücken durchstöbert werden. Gerade zurück sind die beiden von einem Ausflug nach Shanghai – im Gepäck dicke Perlenketten, hauchdünne Seidenschals sowie eine Perlentasche im Leopardenprint. „Von der Tasche hätte ich gerne ein paar mehr mitgebracht", sagt Goertz. „Aber die gab´s auf dem ganzen Markt nur ein einziges Mal."

Schließlich spricht nichts dagegen, alte Designerstücke mit Neuem zu kombinieren. Zur altrosa Nachtjacke mit einem passenden Kleid würde farblich hervorragend die Rogani-Schlangenledertasche passen: ein Must-have aus der berühmten Via Condotti in Rom (neu circa 1.000 Euro, jetzt 245 Euro).

Ausgefallen ist die Schuhkollektion im Tesoro. Schön sommerlich sind etwa Sandalen mit einem Obstkörbchen auf dem Zehenriemen sowie die regenbogenfarbenen Riemchensandalen von Missoni. Mademoiselle Tesoros persönlicher Favorit: braune Wildlederschuhe aus den 1930er Jahren mit Schlangenlederbesatz.

Mademoiselle Tesoro, Plaça 7, Campos, geöffnet Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Do - Sa 10 - 13 Uhr.

Kommissionsware wird gerne angenommen. Tel.: 971-65 24 23.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung