16. Mai 2017
16.05.2017
40 Ańos

Firó 2017: Sóllers Bauern schlagen Piraten erneut in die Flucht

Das Alkoholverbot auf den Straßen tat dem Feierspaß keinen Abbruch

17.05.2017 | 09:07
Fotogalerie: Nichts für zarte Gemüter

Ihr traditionelles krachendes und farbenfrohes Piratenspektakel "Es Firó"haben Sóller und Port de Sóller am Montag (15.5.) gefeiert. Dabei stellten die als Piraten und Bauern verkleideten Teilnehmer eine Schlacht nach, die vor 456 Jahren stattgefunden hatte: einen Überfall der Piraten auf Mallorca, die in Port de Sóller landeten und dort das Heer der Sollerics schlug.

Die Piraten drangen schließlich plündernd und mordend in den Ortskern vor, wo sie schließlich dank des mutigen Widerstands der "Dones Valentes" (mutige Frauen) und der zu Hilfe eilenden Bürgerheere aus Bunyola, Alaró und Santa Maria zurückgeschlagen wurden.

Dabei ging es zwar lautstark und fröhlich wie eh und je zu. Aber strengere Auflagen als in den Vorjahren machten das große Fest etwas zahmer. Rund 100 Polizisten kontrollierten den Zugang zum Dorfplatz und den Konsum von Alkohol.

Fotogalerie: So farbenfroh verlief der Firó 2017

Wirbel hatte es im März um eine Bitte des Rathauses von Sóller an die Festvereine gegeben, auf besonders brutale Szenen wie dem Aufhängen von Bauern an Bäumen zu verzichten. Die Vereine jedoch entgegneten, nichts am Ablauf des Spektakels ändern zu wollen.

Fotogalerie zum Vergleich: So lief die Schlacht 2016 ab /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |