25. Januar 2018
25.01.2018
40 Años
PR-ARTIKEL

Segeln Sie mit Nautal rund um Mallorca

Segeln ist eine Erfahrung, die für jeden zugänglich geworden ist und es werden immer mehr, die ihren Urlaub auf dem Wasser verbringen

25.01.2018 | 01:00
Segeln Sie mit Nautal rund um Mallorca

Die Baleareninsel Mallorca ist die wohl beliebteste Insel unter deutschen Urlaubern, und das vollkommen zu Recht. Der Zauber der Insel entspringt ihren zahlreichen Facetten. Von malerischen Fischerdörfern bis zur Mega-Marina, von den hohen Bergen der Tramuntana bis hin zu langen Sandstränden und idyllischen Felsbuchten. Spanien und insbesondere die Insel Mallorca gehören laut der Charteragentur Nautal, die 2013 in Barcelona gegründet wurde, neben Kroatien und Frankreich zu den wichtigsten europäischen Chartermärkten.

Wie wäre es, Mallorca abseits vom Massentourismus an Bord eines Segelbootes zu erleben? Durch die ganzjährig günstigen Windverhältnisse erwarten Sie optimale Bedingungen für einen unvergesslichen Segeltörn. Sie haben kein eigenes Boot? Kein Problem, denn Sie können ganz einfach ein Boot auf Mallorca mieten. Auf der Online-Plattform bietet Nautal auf Mallorca über 700 Boote an.

Sind Sie neugierig geworden? Nautal verrät, welche Etappen Sie auf Ihren Törn auf keinen Fall auslassen sollten. Lassen Sie sich von den Vorschlägen und Erfahrungen der Charteragentur inspirieren und erleben Sie Mallorcas Schönheit auf 180 Seemeilen.

Palma de Mallorca

Sie können Ihre Segelroute im Südwesten Mallorcas, am Yachthafen von Palma starten. Der Hafen eignet sich ideal als Startpunkt, dort können Sie alles Notwendige für Ihren Törn besorgen. Nehmen Sie sich etwas Zeit den Yachthafen, der sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten im gesamten Mittelmeerraum entwickelt hat, zu erkunden.

Abends sollten Sie die schöne Aussicht auf die bekannte Kathedrale "La Seu" genießen, was auf Deutsch "das Licht" bedeutet, bevor am nächsten Morgen Ihr Segeltörn rund um Mallorca in Richtung Sa Rápita starten.

Palma de Mallorca - Sa Rápita ca. 24 sm

In Sa Rápita erwartet Sie der Hafen "Club Nautico Sa Rápita". Zahlreiche Bars und Restaurants machen den Hafen zu einer beliebten Anlegestelle.

Nach ein paar entspannten Stunden am Strand, sollten Sie am Nachmittag die Stadt erkunden. Kehren Sie abends in eines der einladenden Restaurants ein. Genießen Sie hier bei einem guten Glas Rotwein und vorzüglichem mallorquinischen Essen den Blick auf die nahegelegene Insel Cabrera.

Sa Rápita - Porto Cristo ca. 32 sm

Am nächsten Morgen werden die Segel in Richtung Porto Cristo gesetzt. Auf dieser Route passieren Sie die Punta Salinas, den südlichsten Punkt Mallorcas. Ankern Sie in einer der traumhaften Buchten, wie der Cala sa Nau zwischen Cala d´Or und Portocolom.

In Porto Cristo angekommen, haben Sie die Wahl zwischen den beiden Häfen "Puerto de Porto Cristo" und dem "Club Nautico de Porto Cristo". Ein besonderes Highlight in Porto Cristo ist die Coves del Drac, die bekannte Drachenhöhle. Absolut sehenswert!

Porto Cristo - Alcúdia ca. 37 sm

Ihr nächstes Ziel ist der Hafen von Alcúdia, in dem der große Yachthafen "Alcudiamar" liegt. Nach einer Besichtigung der Altstadt, sollten Sie Ihre Vorräte an Proviant auffüllen, die sich vermutlich dem Ende zuneigen. Vielleicht haben Sie Glück und können Ihre Einkäufe auf dem Markt in Alcúdia erledigen, der als einer der bedeutendsten Märkte Mallorcas gilt.

Mallorquinische Spezialitäten gibt es im gemütlichen Restaurant "Como en Casa", das direkt am Port d´Alcúdia gelegen ist. Hier können Sie den Abend in gemütlichem Ambiente ausklingen lassen.

Alcúdia - Port de Sóller ca. 45 sm

Nach einem Frühstück mit Meerblick steuern Sie Richtung Port de Sóller. Heute erwartet Sie ein fantastisches Highlight: Cap Formentor. Schroffen Felsen, die aus dem tiefblauen Wasser ragen und ein einsame Leuchtturm auf der Spitze der Landzunge. Ein wahrhaft magischer Ort

Es geht weiter in Richtung Port de Sóller. Der größte Naturhafen Mallorcas liegt am kleinen Hafenstädtchen Sóller, das rund 2700 Einwohnern zählt. Heute ist der verträumte Ort vor allem ein beliebtes Ziel bei Individualtouristen, die gerne abseits vom Massentourismus ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen suchen.

Port de Sóller - Port d´Andratx ca. 27 sm

Im Südwesten Mallorcas liegt die Bucht von Port d´Andratx. Als erfahrener Segler oder mit Skipper an Bord können Sie zwischen Mallorca und der kleinen vorgelagerten Insel Dragonera hindurch segeln - eine fantastische Naturkulisse. In Port d´Andratx angekommen, lassen Sie Ihren Blick über die vielen Pinien- und Mandelbäume, sowie Orangenhaine schweifen. Kosten Sie Ihren letzten Tag in vollen Zügen aus.

Port d'Andratx - Palma de Mallorca ca. 19 sm

Nach einer Nacht in Andratx, neigt sich Ihr Segeltörn langsam dem Ende zu. Setzen Sie ein letztes Mal die Segel in Richtung des Starthafens Palma. Sollten Sie in Palma de Mallorca noch etwas Zeit haben, besuchen Sie unbedingt die Kathedrale. Gleich daneben befinden sich der Palau de l´Almudaina, ein Palast, der dem spanischen König während seines alljährlichen Sommerurlaubs als Amtssitz auf Mallorca dient, sowie die bezaubernde Altstadt mit ihren Bars und Restaurants – alles in fußläufiger Entfernung.

Wir von Nautal hoffen, dass wir Ihnen Lust auf einen Segeltörn rund um einer unserer Lieblingsinseln machen und neue Ideen für Ihr nächstes Abenteuer geben konnten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |