13. August 2019
13.08.2019

So ist Sightseeing in Palma de Mallorca kostenlos

Sehenswürdigkeiten in der Balearen-Hauptstadt – wo und wann der Eintritt frei ist

13.08.2019 | 01:00

Castell de Bellver

Die 1300 und 1311 erbaute kreisrunde Burg hoch über Palma gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt (Sommer: Di.–Sa. 10–19 Uhr, Winter: 10–18 Uhr). Der Eintritt kostet 4 Euro (ermäßigt, etwa für Rentner oder Residenten 2,50 Euro, Kinder unter 14 Jahren frei). Freier Eintritt an Sonn- und Feiertagen von 10–15 Uhr.

Miró Mallorca Fundació

Die Miró-Stiftung im Stadtteil Cala Major wartet nicht nur mit Werken und zwei Ateliers von Joan Miró auf, sondern auch mit dem eindrucksvollen Bau von Rafael Moneo. Di.–Sa. 10–19 Uhr, So. 10–15  Uhr. Regulärer Eintritt: 7,50 Euro, kostenlosen Zugang gibt es samstags 15–19 Uhr und am ersten Sonntag im Monat.
 

La Almudaina 

Als Königspalast fungiert La Almudaina nur noch an ganz wenigen offiziellen Terminen im Jahr. Umso besser: So ist das prunkvolle Innere für Besucher zugänglich. Der Eintritt zum Museum kostet normalerweise 7 Euro (erm. 
4 Euro). EU-Bürger kommen gratis rein Mi. und Do. von 
17–20 Uhr  (Apr.–Sept.) oder 15–18 Uhr (Okt.–März).
 

Casal Solleric 


In dem ehemaligen Stadtpalast am Borne aus dem 18. Jahrhundert wird heute zeitgenössische Kunst ausgestellt. Es gibt meist zwei oder drei sehenswerte Ausstellungen. Geöffnet ist von Dienstag bis Samstag 11–14 Uhr und 15.30–20.30 Uhr, sowie von 11–14.30 Uhr an den Sonn- und Feiertagen. Eintritt frei.

Can Balaguer 



In dem brillant renovierten barocken Stadtpalast (Carrer Unió, 3) lässt sich erkunden, wie prachtvoll Mallorcas Adelige einst lebten. Dauerausstellung: Di.–Sa. 10–19 Uhr, So. und Feiertage 11–14 Uhr. Wechselausstellung (bis 30.9.: Ausgrabungen auf dem Eiland Sa Galera): Di.–Sa. 10–14 Uhr, So. und Feiertage 11–14 Uhr.
 

La Misericordia

In dem 1565 eröffneten ehemaligen Armen- und Krankenhaus ist heute unter anderem ein Kulturzentrum untergebracht. Wechselnde Ausstellungen, bis zum 31. August 2019  etwa Fotografien von dem Marilyn-Monroe-Fotografen Sam Shaw (Di.–Fr. 10 –14 Uhr/ 17.30–20.30 Uhr, Sa. 10–14 Uhr). Eintritt frei. 
 

La Lonja 

Die frühere Seehandelsbörse wurde zwischen 1426 und 1447 unter der Leitung des mallorquinischen Architekten Guillem Sagrera erbaut. Sie gilt als eines der herausragendsten Gebäude im gotischen Stil auf den Balearen. Besichtigen kann man sie täglich von 10.30–13 Uhr und 16–22 Uhr. Der Eintritt ist frei. 
 

Museo de Esbaluard 


Palmas 2004 eröffnetes Museum für moderne und zeitgenössische Kunst ist an die Stadtmauern gebaut. Neben der ständigen Sammlung gibt es wechselnde Ausstellungen (Di.–Sa. 10–20 Uhr, So. 10–15 Uhr). Regulärer Eintritt: 6 Euro, aber freitags entscheidet man selbst, wie viel man zahlt (mindestens 10 Cent). 

Catedral de Mallorca

Die Besichtigung der Kathedrale ist kostenpflichtig (regulär 7 Euro), aber wer sich respektvoll verhält und dem Gottesdienst beiwohnt, kann sie auch kostenlos erleben. Messen gibt es Mo.–Fr. um 9 Uhr, Sa. um 9 und 19 Uhr 
sowie So. um 10.30, 12 und 19 Uhr. Für Gottesdienst­besucher öffnen die Tore eine halbe Stunde vorab.

Lesen Sie hier weiter: der große MZ-Test - 24 Stunden Mallorca für nur 50 Euro
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |