27. August 2019
27.08.2019

So haben Sie Es Trenc auch im Hochsommer für sich alleine

Als einziger an den Mallorca-Hotspots? Das gelingt in der Hochsaison nur, wenn man seine Sachen erledigt, während alle anderen noch nicht daran denken

27.08.2019 | 01:00
Ungestört mit dem Flamingo im Meer abhängen. Die Frage ist gar nicht unbedingt, wo das in der Hochsaison möglich ist, sondern wann.

Ein guter Samstag beginnt um fünf Uhr morgens, wenn alle anderen auf Mallorca noch schlafen. Dann lohnt es sich auch zur Hochsaison von Palma aus einen Ausflug zum Es Trenc zu wagen. Wer dort um sechs Uhr ankommt, der findet zum Sonnenaufgang allenfalls ein paar hungrige Möwen am Strand vor. So funktioniert antizyklisches Leben auf der Trauminsel.

Zugegeben, immer genau dann alles zu machen, wenn kaum ein anderer auf die Idee kommt, kann mitunter anstrengend sein. Doch wer einmal allein im 24 Stunden geöffneten Fitnessstudio um 4 Uhr morgens seine Übungen gemacht hat, ohne dass die Geräte entweder besetzt oder schweißnass sind, weiß, dass es sich lohnt. Ob man sich vor dem Ausflug nach Es Trenc noch ein wenig dem Sport hingibt, ist natürlich jedem selbst überlassen. Wichtig ist nur, nach einem Bad im 27 Grad warmen Wasser den Strand vor 10 Uhr zu verlassen. Solange parkt man bei Sa Rápita kostenlos. Am allerbesten macht man sich auch noch vor acht Uhr auf, um zu einem der gerade öffnenden Supermärkte zu fahren und für die Woche einzukaufen. Hier begegnen einem höchstens ein paar pfiffige Rentner, die schon längst wissen, das der frühe Kunde das beste Obst und Gemüse bekommt.

Ab nach Hause und ein frühes Mittagessen einnehmen. So kann man in einigen mallorquinischen Restaurants, die Menüs anbieten, häufig auch schon kurz vor 12 Uhr sehr günstig und lecker essen (Tipp: Das Millor an der Carrer d'Espartero, 24, in Santa Catalina). Hauptsache, man ist bis 13.30 Uhr fertig, weil sich dann das nächste Zeitfenster öffnet. Ab 14 Uhr sind die Straßen in Palma frei, die meisten Spanier sind zu dieser Zeit bei ihren Familien zum Essen oder am Strand angekommen. Ab jetzt ist die Parkplatzsuche in Santa Catalina oder ähnlichen Vierteln überhaupt kein Problem.

Man könnte jetzt schon etwas früher eine Siesta einlegen. Oder besser noch, man macht sich auf den Weg ins Kino. Im Multiplex-Kino Ocimax laufen die zweiten Vorstellungen ab 15 Uhr – da gibt es nicht nur Kinderfilme zu sehen. Danach könnte man sich, es ist ja schließlich „Tardeo"-Samstag, einen vorgezogenen Sundowner gönnen. Aber nicht in der Markthalle in Santa Catalina, viel zu voll. Der Geheimtipp ist jetzt der Ballermann. Zwischen 18 und 19 Uhr kommt man noch entspannt in den Megapark oder Bierkönig und findet auch in der Bierstraße noch einen Platz. Ins Bett geht man spätestens ab 22 Uhr. Denn der beste Sonntag beginnt, bevor alle aufstehen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |