08. November 2019
08.11.2019

Bangen um die magische Acht in der Kathedrale von Palma de Mallorca

Am Montag (11.11.) hoffen zahlreiche Besucher des Gotteshauses auf Sonnenschein, um das Lichtphänomen zu beobachten

08.11.2019 | 14:16
So sieht es aus, wenn die Sonne am klaren Himmel aufgeht.

Ob diesmal wohl das Wetter mitspielt? Am Montag (11.11.) wird die Rosette der Ostfassade in der Kathedrale in Palma de Mallorca von der aufgehenden Sonne hoffentlich einmal mehr unter die kleinere Rosette auf der Westwand projiziert. Dabei entsteht - wolkenloser Himmel vorausgesetzt - eine lückenlose und symmetrische Acht, Symbol unter anderem für die Auferstehung.

Video: Das war beim Lichtfest im Februar 2019 zu sehen

Das Licht-Spektakel, neben "Magische Acht" auch Lichtfest genannt, lockt immer im Februar und im November Tausende von Besuchern in die Kathedrale. Zu sehen ist es etwa ab 8 Uhr, bereits ab 7.30 Uhr öffnen die Türen von La Seu.

Fotogalerie: Eindrücke vom Lichtfest im vergangenen November

Die Wetter-Aussichten könnten besser sein, das Regenwetter soll auch nach dem Wochenende anhalten. Falls es am Montag (11.11.) nicht klappen sollte, gibt's im Februar 2020 die nächste Chance. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |