07. März 2020
07.03.2020

TV-Tipp: Josephine - zu Hause auf Mallorca

Arte zeigt eine Reportage über ein zwölfjähriges Mädchen, das in Sóller aufwächst und bei der historischen Schlacht "Es Firó" mitmischt

07.03.2020 | 01:00
Josephine in der nostalgischen Tram, die zwischen Sóller und dem Hafenort Port de Sóller verkehrt.

Die Kinder auf Mallorca aufwachsen lassen - das wünschen sich viele deutsche Eltern. Für die zwölfjährige Josephine ist das Realität geworden. Das Mädchen lebt in Sóller, der vor allem im Sommer von zahlreichen Urlaubern aufgesuchten Kleinstadt im Tramuntana-Gebirge. In der Programmbeschreibung zur Reportage heißt es: "Phine hat viele Hobbys, zum Beispiel zeichnet sie gerne und entwirft Klamotten, und sie lernt die alten mallorquinischen Bauerntänze. Zum wichtigsten Stadtfest 'Es Firó' wird sie diesmal mit ihrer Tanzgruppe auftreten."

Die Kamera ist mit dabei, wenn die Einwohner von Sóller an jenen Tag erinnern, als ihre Vorfahren im Jahr 1561 feindliche Piraten in die Flucht geschlagen haben. Die Schlachten zwischen Bauern und Piraten werden nachgespielt, und Phine wird dabei sein, als tapfere Bäuerin von Sóller. /jk

arte zeigt "Josephine - zu Hause auf Mallorca" am Sonntag (8.3.) von 8.40 bis 9.05 Uhr

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten


Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |