24. Mai 2021
24.05.2021
Mallorca Zeitung

Endlich wieder shoppen: Fünf Einkaufs-Tipps auf Mallorca

Nach monatelangen Ladenschließungen freuen sich gerade deutsche Urlauber auf den Konsum. Hier werden sie fündig

24.05.2021 | 01:00
Im Carrer dels Oms gibt es sowohl Einkaufsmöglichkeiten als auch reichlich Gastroangebote.

Ob Einkaufszentren oder das Zentrum von Palma de Mallorca: Wer auf Mallorca shoppen gehen will, kann frei wählen. Auch Einkaufszentren und Kaufhäuser dürfen inzwischen wieder bis 21 Uhr öffnen, danach ist dort nur noch der Verkauf von Lebensmitteln und Produkten der Grundversorgung erlaubt. Die MZ stellt vor, wo Sie nach Herzenslust shoppen können – natürlich immer mit Maske und Sicherheitsabstand.

1. Für Schnäppchenjäger: Mallorca Fashion Outlet

Das an der Autobahn Palma–Inca in der Gemeinde Marratxí (Ausfahrt 8) gelegene Mallorca Fashion Outlet hieß bis 2017 noch Festival Park. Es erinnert an die Outlet-Dörfer, die man aus Deutschland kennt, etwa Ingolstadt Village oder Wertheim Village. Mittlerweile ist es wieder täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet (die gastronomischen Angebote bis 22.30 Uhr). Die Läden versprechen Rabatte von 30 bis 70 Prozent. Der „Superdonnerstag" mit noch mehr Angeboten findet wegen der im Zuge der Pandemie begrenzten Besucherzahl derzeit nicht statt.

Neu hinzugekommen sind vor Kurzem die Marken Karl Lagerfeld, Reef und Puma. Auch das Multiplexkino zeigt mittlerweile wieder die gerade angesagten Blockbuster. Auf der zentralen Plaza gibt es häufig Angebote, um die Kleinen bei Laune zu halten. Die Anfahrt ist bequem mit dem Zug (T1, T2 oder T3) möglich, etwa von der Plaça d'Espanya in Palma aus bis zur Haltestelle Es Caülls/Festival Park. Danach wartet noch ein fünfminütiger Fußmarsch auf die Besucher. Wer mit dem Miet- oder Privatauto kommt, kann ganztägig kostenlos parken.

mallorcafashionoutlet.com

2. Der Megamarkt: Centro Comercial Alcampo Marratxí

Ganz in der Nähe liegt bei Kilometer 4,45 das Centro Comercial Alcampo Marratxí. In ihm befindet sich zum einen ein riesiger Supermarkt der Alcampo-Kette, in dem es so ziemlich alles gibt, was man (nicht) braucht. Viele Inselbewohner erledigen hier ihren Großeinkauf. Hinzu kommen Filialen des Heimwerkermarkts Leroy Merlin und der Sportartikel-Kette Decathlon sowie mehrere kleinere Geschäfte inklusive eines Imbisslokals der deutschen Metzgerei-Kette Abel's. Die meisten Läden haben montags bis samstags von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Zudem kann auch an bestimmten Feier- und Sonntagen geshoppt werden, am 4. Juli, 15. August, 5.September, 31. Oktober, 28. November, 12. und 19. Dezember. Die Anfahrt ist nur mit dem Auto zu empfehlen.

ccalcampomarratxi.es

3. Modernes Verkaufskonzept: Fan Mallorca Shopping

Erst im Herbst 2016 eröffnete das Fan Mallorca Shopping nahe des Flughafens (C/. Cardenal Rossell, s/n). Es ist nicht komplett überdacht, es kann im Freien geschlendert werden. Neben bekannten Ketten wie C?&?A, Media Markt, Mango oder Deichmann betreibt auch der Mode-Discounter Primark einen Flagship-Store. Vor allem samstags bilden sich hier lange Schlangen. Hinzu kommen verschiedene Gastro-Angebote sowie ein Multiplexkino. Geöffnet ist montags bis samstags von 10 bis 22 Uhr und an denselben Feier- und Sonntagen wie im Alcampo-Zentrum. Parken ist für Autos und Motorräder kostenlos. Vor allem am Wochenende staut sich der Verkehr aber vor dem Einkaufszentrum. Wer das Warten in der Autoschlange vermeiden will, kann die Busse der Linien L18, 23, 28, 31 und 32 nehmen.

fanmallorca.com

4. Am Hafen und noch im Umbau: Porto Pi

Einkaufsgelegenheiten am Hafen bietet schon seit 1995 das Centro Comercial Porto Pi (Avinguda Gabriel Roca, 54). Die Passagen befinden sich teils im Freien, teils im Inneren der Mall. Derzeit finden Umbauarbeiten statt – Aufzüge werden installiert, die Beleuchtung optimiert –, sie sollen bis August abgeschlossen sein. Neben großen Ketten wie H&M oder Zara gibt es etwa auch einen Kinderbekleidungsladen Okaïdï, einen Carrefour-Supermarkt und einen Müller-Markt. Ganz neu ist die Filiale von Primor, dagegen haben unter anderem Douglas, Oteros und Kiabi im Zuge der Pandemie geschlossen.

Ein Geheimtipp ist die Bäckerei Es Fornet mit einer großen Auswahl an Mehrkorn-Brötchen. Von einigen Restaurants auf der Terrasse aus hat man einen schönen Blick auf die Bucht von Palma de Mallorca.

Die 110 Geschäfte sind montags bis samstags von 9 bis 22 Uhr geöffnet, auch an manchen Feiertagen (siehe Infos zu Al Campo). Wer mit dem Auto kommt, parkt in der Tiefgarage während der ersten zwei Stunden kostenlos und zahlt danach knapp zwei Euro pro Stunde. Auch die Bus­linien 1 und 4 fahren das Einkaufszentrum an.

portopicentro.es

5. Zentral und Vielfältig: Innenstadt von Palma de Mallorca

Ob Luxuskleidung, Schnäppchen, Deko, Souvenirs oder typisch mallorquinisches Essen: In den Geschäften in Palmas Innenstadt sollte jeder fündig werden. Leider haben auch hier einige Geschäfte die Pandemie nicht überlebt, manche schließen auch früher als sonst. Tipps sind vor allem die Jaume III, der Carrer de la Unió, der Passeig des Borne. Manche Geschäfte hier haben auch sonntags und an Feiertagen geöffnet, unter anderem das Kaufhaus El Corté Inglés. Reichlich Einkaufsmöglichkeiten gibt es auch in den Straßen Jaume II und dem Carrer Sindicat sowie dem Carrer Sant Miquel, dem Carrer dels Oms und auf der Plaça d'Espanya.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |