26. Mai 2011
26.05.2011

Junger Brite stürzt in Magaluf aus siebtem Stock

Ermittler vermuten neuen Fall von "Balconing"

23.05.2011 | 14:36

In Magaluf im Südwesten von Mallorca ist ein junger britischer Tourist aus dem siebten Stock eines Hotels gestürzt und blieb wie durch ein Wunder am Leben. Der 19-Jährige erlitt einen Armbruch und Verletzungen an einem Knöchel, wie die Guardia Civil am Montag (23.5.) mitteilte. Der Jugendliche stürzte gegen 8.25 Uhr aus dem bei jungen Briten beliebten Hotel Torrenova.

Die Ermittler vermuten, dass es sich um einen neuen Fall von "Balconing" handelt, bei dem hauptsächlich betrunkene Jugendliche ihren Mut beweisen wollen. Vor einigen Wochen gab es auf Mallorca den ersten Fall dieser Art in diesem Jahr, in der vergangenen Urlaubssaison waren auf den Balearen mehrere Balkonstürze registriert worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |