05. Januar 2012
05.01.2012

Studie: Spanische Lehrer immer weniger respektiert

Nur 27 Prozent der Sekundarschüler sehen in den Pädagogen Personen, mit denen man sich identifizieren kann

05.01.2012 | 12:36

Die Lehrer in Spanien werden von den Schülern immer weniger als Autoritätspersonen wahrgenommen. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie des balearischen Bildungsministeriums, der Zentralregierung in Madrid und der Universidad Complutense, die am Mittwoch (4.1.) veröffentlicht wurde. Für sechs von zehn Sekundar-Schülern ist der Lehrer keine Respektsperson mehr, nur 27 Prozent sehen in den Pädagogen Personen, mit denen man sich identifizieren kann. Selbst 20 Prozent der Lehrer geben zu, ihre Rolle als Autoritätsperson verloren zu haben.

Jetzt müsse daran gearbeitet werden, die Autorität der Lehrer wieder herzustellen, heißt es in der Studie. Dabei gehe es aber nicht darum, autoritäres Verhalten zu fördern. Ziel sei es, den Lehrer wieder ein ähnliches Ansehen wie bei Richtern, Polizisten oder Piloten zu verschaffen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |