15. März 2012
15.03.2012

Palma verschärft Kampf gegen Palmrüssler

Jetzt sollen auch die auf privatem grund stehenden Bäume behandelt werden, um der Plage Herr zu werden

21.03.2012 | 11:51
Befallene und gesunde Palmen in Palma

Die Stadtverwaltung von Palma verschärft ihren Kampf gegen den Palmrüssler. Man wolle nach kanarischem Vorbild nicht nur die Palmen in Parks und auf öffentlichen Gehwegen, sondern auch die auf privatem Grund behandeln, sagte der zuständige Stadtrat Sebastià Sansò am Donnerstag (20.3.).

Außerdem werde es striktere Kontrollen geben. So sollen Polizei und Guardia Civil verstärkt auf Fahrzeuge, die Palmen transportieren, achten. Kranke Bäume müssen in einer geschlossenen Kiste zur Müllverbrennungsanlage Son Reus gebracht werden. Auch der Hafenbereich wird eingehender als bislang unter die Lupe genommen.

Im Stadtbezirk von Palma de Mallorca stehen 719 kanarische Palmen auf öffentlichem Grund, von denen nach offiziellen Angaben bereits 124 vom Palmrüssler befallen sind. Auf den Kanarischen Inseln ist man inzwischen mit scharfen Maßnahmen einer Rüssler-Plage Herr geworden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |