15. März 2012
15.03.2012

Sa Pobla stellt sich gegen genveränderte Pflanzen

Gemeinderat beschließt Erklärung zur "genfreien Zone"

19.03.2012 | 17:02

Die Gemeinde Sa Pobla auf Mallorca hat sich als frei von genveränderten Pflanzen erklärt. Der Antrag der ökologisch-regionalistischen Partei PSM wurde von allen Oppositionsparteien unterstützt, die regierende Volkspartei (PP) enthielt sich in der Abstimmung. PSM-Sprecherin Margalida Vidal wies darauf hin, dass Sa Pobla wegen des Anbaus genveränderter Pflanzen in Zukunft möglicherweise Probleme mit dem Kartoffelexport bekommen könnte. In anderen Ländern reagiere man sehr sensibel auf das Thema genveränderte Pflanzen.

Laut der Vereinigung „Mallorca frei von genveränderten Pflanzen" wurden im Jahr 2010 in der Gemeinde Sa Pobla auf fast 28 Hektar genveränderter Mais angebaut. Allerdings bedeutet die Erklärung nicht, das der Anbau genveränderter Pflanzen in Sa Pobla nun verboten ist. Es ist lediglich eine Absichtserklärung der Kommune, den Anbau genveränderter Pflanzen oder genveränderte Erzeugnisse nicht zu fördern oder zu unterstützen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |