29. März 2012
29.03.2012
40 Años

Ende der Ausschreibung: Keiner will Palmas Kongresspalast

Nun sollen die Anforderungen neu formuliert werden

02.04.2012 | 19:13

Kein einziges Unternehmen hat sich für den Betrieb des Kongresspalastes in Palma beworben, dessen Ausschreibungsfrist am Montag (2.4.) zu Ende gegangen ist. Das gab Ignacio Jiménez, Geschäftsführer des Palau de Congressos, auf einer Pressekonferenz bekannt. Die bei Vertragsunterschrift geforderte Zahlung von 11,5 Millionen Euro sei wohl "zu ehrgeizig" gewählt worden, so Jímenez. Nun will das aktuelle Betreiberkonsortium aus Stadt und Regionalregierung die Anforderungen und finanziellen Bedingungen neu formulieren. Am 16. April soll die neue Ausschreibung veröffentlicht werden.

Der Fortgang der Bauarbeiten werde von der neuen Verzögerung aber nicht beeinträchtigt, sagte Jiménez. Die Fassade soll im Mai fertiggestellt sein, die Arbeiten an den Hotelzimmern werden laut dem Geschäftsführer im Juni beendet.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |